Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Boris Becker

WELCOME BACK, BECKER! SO POSITIV REAGIERT TENNIS-DEUTSCHLAND!

23.08.2017|03:36 Uhr|von Dennis Ebbecke
WELCOME BACK, BECKER! SO POSITIV REAGIERT TENNIS-DEUTSCHLAND!

Die Vorfreude auf das Becker-Comeback beim DTB ist riesig. Ob Kohli, Petzsche, Kühnen oder Steeb: Tennis-Deutschland ist im Boris-Fieber!

Boris Becker ist zweifellos DIE Lichtgestalt des deutschen Tennis. Sobald sein Name auftaucht, schaut jeder ganz genau hin. So war es auch, als am vergangenen Montag die Nachricht durchsickerte, dass der Leimener nach dpa-Informationen „Head Of Men’s Tennis“ im DTB werden soll. Nicht nur unter den Fans wurde das Thema Becker-Comeback heiß diskutiert, sondern auch unter den deutschen Davis-Cup-Spielern und Wegbegleiter Beckers.

Kompetenz und Spaß: Kohli freut sich aufs Becker-Comeback

Nahezu euphorisch äußerte sich laut einem Artikel der «Bild» Philipp Kohlschreiber: „Ich bin völlig begeistert. Egal, in welcher Form er hilft, es freut mich sehr, dass er dabei ist.“ Ganz besonders freue sich Kohli demnach auf das „kompetente“ Gespann Becker/Thränhardt, mit dem es zudem „immer lustig“ sei.

Petzsche lobt Beckers Tennis-Know-how

Auch Doppel-Spezialist Philipp Petzschner verlor hinsichtlich der Personalie Boris Becker ausschließlich positive Worte: „Fürs deutsche Tennis ist es enorm wichtig, so eine Persönlichkeit einzubinden. Es gibt wenige Menschen auf diesem Planeten, die so viel Ahnung haben vom Tennis wie Boris.“

Begeisterung bei Ex-Davis-Cup-Teamchefs

Von 1997 bis 1999 fungierte Boris Becker bekanntlich als Davis-Cup-Teamchef. Auf den dreimaligen Wimbledon-Sieger folgten weitere große Namen des deutschen Tennissports, von denen sich bereits einige zum Becker-Comeback geäußert haben. So gab etwa Carl-Uwe Steeb zu Protokoll: „Er hat sämtliche Stationen im Verband durchlaufen und kann in jedem Bereich seine Erfahrung einbringen.“

Boris Becker in einer Beraterfunktion beim DTB? Auch aus Sicht von Patrick Kühnen ist dies eine sinnvolle Entwicklung, wie «dpa» in Bezug auf ein aktuelles «t-online.de» Interview berichtet: „Boris ist eine absolute Bereicherung für das deutsche Team. Er hat so viel Erfahrung und so viel Know-how, das hat er zuletzt bei seiner Zusammenarbeit mit Novak Djokovic bewiesen.“

Am heutigen Mittwoch um 12:00 Uhr wird der Deutsche Tennis-Bund im Rahmen einer Pressekonferenz in Frankurt sämtliche Informationen zum Becker-Comeback an die Öffentlichkeit weitergeben. Die Spannung ist riesig – wie immer eigentlich, wenn es um die Lichtgestalt des deutschen Tennis geht. Wir bleiben für dich dran!

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 23.08.2017 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke