Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Cedric-Marcel Stebe

US OPEN Q: DREI ERFOLGE FÜR STEBE, LOTTNER UND ZAJA

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
24.08.2017|08:33 Uhr|von
US OPEN Q: DREI ERFOLGE FÜR STEBE, LOTTNER UND ZAJA

Cedric Stebe gelingt der Einzug in die 2. Runde – auch Antonia Lottner und Anna Zaja meistern die 1. Qualifikationsrunde.

Cedric-Marcel Stebe hat die 2. Qualifikationsrunde bei den US Open erreicht. Der Deutsche konnte sich gegen den aus Bosnien-Herzegowina stammenden Aldin Setkic mit 6:4, 6:2 durchsetzen. In der zweiten Runde trifft Stebe auf Mirza Basic.

Gelungener Auftakt

Stebe fand schnell zu seinem Spiel. Bereits beim Stand von 1:1 konnte er sich das erste Break erspielen. Anschließend zeigte der Deutsche vor allem beim eigenen Aufschlagsspiel wenig Schwächen und belohnte sich folgerichtig mit der Satzführung.

Im zweiten Satz das gleiche Bild: Stebe nutzt bereits das zweite Aufschlagspiel des Gegners, um zu breaken. Erneut gelingt es dem Deutschen im Anschluss souverän zu servieren und das Break zu verteidigen. Spätestens mit Stebes Break zum 4:1 war die Vorentscheidung gefallen. Am Montag trifft Stebe in der 2. Runde mit Mirza Basic auf einen weiteren Spieler aus Bosnien-Herzegowina.

Ohne Satzverlust in Runde zwei

Bei den Frauen spielten sich Antonina Lottner und Anna Zaja in die 2. Runde. Gegen die Niederländerin Quirine Lemoine konnte Zaja bereits nach etwas mehr als 70 Minuten ihren Matchball verwandeln. Zaja, aktuell Nummer 230 der Weltrangliste, zeigte bei ihrem ersten Grand-Slam-Auftritt eine starke Leistung.

„Ich bin sehr zufrieden. Natürlich war ich bei meinem ersten Auftritt nervös, aber ich bin zu jederzeit im Match gewesen und bin jetzt einfach glücklich“, fasst die 26-Jährige ihr Auftaktspiel zusammen. Ein erstes Break erspielte sie sich bereits beim Stand von 1:1.

Nach dem dritten Break zum 5:2 verpasste sie, den Satz bei eigenem Aufschlag zu beenden. Das gelang ihr wenig später beim Stand von 5:4.

Die Niederländerin Lemoine hatte im zweiten Satz wenig entgegenzusetzen, zu dominant war die Spielweise von Zaja. Folgerichtig breakte sie ihre Gegnerin direkt zu Beginn des Satzes. Im weiteren Verlauf gelang es noch zwei weitere Male – mit 6:1 gewann die Deutsche den zweiten Satz souverän.

Lottner ohne Probleme

Antonia Lottner besiegte die Japanerin Mayo Hibo mit 6:2 und 6:4 – nach 90 Minuten konnte sie ihren Matchball verwandeln. Lottner breakte die Japanerin direkt zu Beginn des ersten Satzes, konnte diesen Vorteil aber nicht direkt nutzen. Mayo Hibo gelang das Re-Break zum 1:1. Die Deutsche ließ sich davon nicht beeindrucken und sammelte anschließend weitere Breaks zum 6:2-Satzgewinn.

Der zweite Satz war wesentlich ausgeglichener – Lottner gelang kein frühes Break. Allerdings zeigte sie weiterhin eine konzentrierte Leistung und war im entscheidenden Moment die nötige Qualität. Beim Stand von 5:4 gelang ihr das entscheidenden Break zum Einzug in die zweite Runde. „Ich bin froh, dass ich es geschafft habe. Letztes Jahr war es unglaublich, hier zu sein. Jetzt schaue ich mir die zweite Runde an“, freut sich Lottner auf das nächste Duell in Runde zwei.

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

am 24.08.2017 gepostet von:

» Zu den Beiträgen von