Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

4 aus 5! Deutsche Profis überzeugen in Melbourne-Quali

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
10.01.2018|09:15 Uhr|von Adrian Rehling
4 aus 5! Deutsche Profis überzeugen in Melbourne-Quali

Das war ein richtig guter Auftakt für die DTB-Spieler in die Australian Open. Nur ein einziger Akteur muss sich leider verabschieden.

Brown begeistert in Melbourne

Als einer der Ersten überhaupt betrat Dustin Brown den Platz. Die australischen Fans warteten schon auf den Entertainer, der sich auch Down Under seinen Namen gemacht hat. Das unterstrich "Dreddy" nun auch wieder gegen den Argentinier Andreozzi in einem unterhaltsamen Match.

Etwas kurios: Die drei Durchgänge verliefen allesamt nach dem gleichen Muster. Einer der Spieler sicherte sich jeweils ein frühes Break zum 2:0, zog dann bis auf 4:1 davon und konnte den Satz später mit 6:3 für sich entscheiden. Da Brown dies zweimal gelang, stand er dank des 6:3, 3:6, 6:3 in der nächsten Runde.

Ebenfalls in den ersten Duellen in Melbourne auf dem Platz stand Tobias Kamke. Der Lübecker musste gegen den Inder Gunneswaran ran und kam anfangs mit dessen Spielweise nicht so gut zurecht. Satz eins ging verloren, sodass Kamke gehörig unter Druck war. In den beiden folgenden Durchgängen zeigte der Deutsche allerdings eine starke Leistung und siegte letztlich mit 4:6, 6:1, 6:2.

Auch Matthias Bachinger hatte mit einem Rückstand zu kämpfen. Gegen den erfahrenen Ukrainer Stakhovky sah es allerdings noch bedrohlicher aus als bei Kamke. Der in der Quali an Position 16 gestufte Stakhovsky führte bereits mit 6:4, 5:3 und war mit eineinhalb Beinen in der nächsten Runde, ehe sich Bachinger zurückkämpfte. Und wie! Erst holte er sich Satz zwei im Tiebreak, um letztlich das Spiel mit 4:6, 7:6, 6:3 für sich zu entscheiden.

Als einziger deutsche Profi setzte sich Yannick Hanfmann glatt in zwei Sätzen durch. Beim 6:1, 7:6 gegen den Amerikaner King hatte er nur im zweiten Durchgang etwas zu kämpfen. Zwei Satzbälle musste er abwehren, um den Tiebreak letztlich mit 10:8 für sich zu entscheiden.

Ausgeschieden ist derweil Oscar Otte, der gegen den Japaner Soeda nach einem 3:6, 6:7 gratulieren musste. Der Deutsche zeigte vor allem beim eigenen Aufschlag zu viele Schwächen, kassierte insgesamt vier Breaks.

Machbare Aufgaben in der nächsten Runde

Damit ist das DTB-Quartett noch zwei Siege vom Hauptfeld entfernt. Im "Halbfinale" der Quali geht es gegen machbare Gegner. Dustin Brown gegen Wu (CHN), Matthias Bachinger gegen Duckworth (AUS) und Hanfmann gegen Kozlov (USA) stehen in der Weltrangliste jeweils vor ihren Kontrahenten, einzig Tobias Kamke ist hinter Kudla (USA) platziert.

Deutsche Spieler im Melbourne-Hauptfeld: Alexander Zverev, Philipp Kohlschreiber, Mischa Zverev, Jan-Lennard Struff, Florian Mayer.

(Bild (c) Hasenkopf)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 10.01.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling


MediumRectangle : 4475807

FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

Skyscraper : 4475805
Bottom : 4475803

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Tobias Kamke
Germany Tobias Kamke ATP #230
Dustin Brown
Germany Dustin Brown ATP #164
Oscar Otte
Germany Oscar Otte ATP #160
Matthias Bachinger
Germany Matthias Bachinger ATP #115