Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Marach/Pavic krönen sich zu den Doppel-Königen

27.01.2018|13:29 Uhr|von Adrian Rehling
Marach/Pavic krönen sich zu den Doppel-Königen

Der sensationelle Lauf hat seine Krönung gefunden. Der Österreicher und der Kroate holen sich den ersten Titel ihrer Karriere.

Marach tritt in Knowles und Melzers Spuren

2007, 2010, 2011 - und jetzt 2018. Die Österreicher und das Doppel: Das passt. Hatten vorher noch Julian Knowle und zweimal Jürgen Melzer für den großen Jubel gesorgt, so war es diesmal Oliver Marach gemeinsam mit seinem Partner Mate Pavic.

Die an Positionen sieben gestufte österreichisch-kroatische Kombination traf im Endspiel auf die Kolumbianer Cabal/Farah. Diese hatten im Halbfinale etwas überraschend die legendären Bryan-Brüder besiegt und waren an elf gesetzt.

Der Österereicher ging dabei wieder voll an seine Grenzen. Schon nach dem erfolgreichen Halbfinale gegen Struff/McLachlan hatte Marach gesagt:

"Einmal ist mir heute schwindlig geworden. Ich spiele echt mit der Reserve."

Auf Reserve zum Titel

Doch der Motor des zurzeit alles überragenden Duos spuckte noch einmal mächtig Power aus. Nach 19 Siegen in Serie konnten sich Marach/Pavic vor allem auf den eigenen Aufschlag verlassen. Und behielten die Nerven, denn gleich alle sechs Breakbälle konnten sie abwehren.

In beiden Durchgängen war jeweils bis zum 4:4 alles in der Reihe. In der entscheidenden Phase schlugen der Österreicher und der Kroate dann jeweils eiskalt zu. Beide Mal hieß es: Break zum 5:4, Aufschlagspiel souverän durchgebracht zum 6:4. Mit dem 6:4, 6:4 haben Marach/Pavic nicht nur ihren ersten Grand-Slam-Titel sicher, sondern streichen auch einen Siegercheck in Höhe von umgerechnet 490.000 Euro ein.

Mit seiner Prognose sollte der Österreicher also Recht behalten:

"Wir wissen, wir können jeden schlagen."

Gratulation, Oli und Mate!

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 27.01.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling