Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Ranking Report KW 4: "Angie" wieder in den Top Ten

29.01.2018|11:40 Uhr|von Adrian Rehling
Ranking Report KW 4: "Angie" wieder in den Top Ten

Die Australian Open haben natürlich mächtig an den Weltranglistenplätzen gerüttelt. Für wen es bergauf und bergab ging, findet ihr hier.

WTA (Rising)

Sie ist wieder da - und wie: Angelique Kerber powerte sich ins Halbfinale des ersten Grand Slams des Jahres. Dort war erst nach einem 7:9 im dritten Satz gegen die vorherige Nummer eins, Simona Halep, Endstation. Deshalb geht es von 16 auf 9 nach vorn.

Halep spielt auch mit Blick auf die zweite große Melbourne-Gewinnerin eine gewichtige Rolle. Im Endspiel ging es gegen die Dänin Caroline Wozniacki. Diese gewann, holte den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere und kletterte damit von Position 2 an die Spitze.

Im Halbfinale hatte Wozniacki gegen Elise Mertens gewonnen. Die Belgierin spielte ebenfalls ein überragendes Turnier und verbesserte sich von 37 auf 20.

Den größten Sprung in den Top 100 - beziehungsweise zurück in die Top 100 - schaffte Denisa Allertova. Die Tschechin kämpfte sich erfolgreich durch die Qualifikation und schaffte es dann bis ins Achtelfinale. Dafür ging es von 130 auf 86 nach vorn.

ATP (Rising)

Der große Champion überlagert derzeit alle Schlagzeilen bei den Herren. Roger Federer und sein 20. Grand-Slam-Titel sind das Thema überhaupt. Zur Weltranglistenführung hat es nicht ganz gereicht, Federer (9605) hat noch wenige Pünktchen Rückstand auf Rafael Nadal (9760).

Der Finalgegner des Schweizers, Marin Cilic, machte hingegen einen großartigen Sprung (von Rang sechs). Zum ersten Mal in seiner Karriere steht der Kroate auf Platz drei der Welt.

Im Halbfinale beendete Cilic den hervorragenden Lauf von Kyle Edmund. Der Brite zeigte zwei starke Wochen und klettert verdientermaßen von 49 auf 26.

Auch Hyeon Chung beeindruckte in Melbourne. Erst im Halbfinale wurde er von Roger Federer gestoppt - oder besser gesagt von Federer und den miesen Blasen unter dem linken Fuß. Dennoch ging es von 58 auf 29 nach vorn.

Der Amerikaner Tennys Sandgren war vor dem Turnier noch nicht allzu vielen Tennisfans bekannt. Das sollte sich dank der Auftritte im Melbourne ändern, er musste sich erst im Viertelfinale gegen Chung geschlagen geben. Deshalb ging es von 97 auf 55.

Auch aus deutscher Sicht gab es eine weitere erfreuliche Nachricht bei den Herren. Maximilan Marterer schaffte es in die dritte Runde und verbesserte sich deshalb von 94 auf 82.

WTA (Falling)

Die Pleitenbilanz der US-Profis in der ersten Runde wirkte sich auch auf zwei Damen aus. Venus Williams (von 5 auf 8) und Coco Vandeweghe (von 9 auf 18) ließen wichtige Punkte liegen.

Auch Mona Barthel verlor auf Grund ihres Zweitrunden-Aus einige Plätze, fiel von 53 auf 77 zurück. Den größten Verlust in den Top 100 musste Mirjana Lucic-Baroni hinnehmen, für sie ging es von 30 auf 67 nach hinten.

ATP (Falling)

Bei den Herren feierte Stan Wawrinka zwar sein vielumjubeltes Comeback. Endlich ist der Schweizer wieder zurück auf der Tour. Doch gegen Tennys Sandgren setzte es das Zweitrundenaus, daher ging es von 8 auf 15 nach hinten.

Den größten Verlust in den Top 100 musste ein Deutscher hinnehmen. Mischa Zverev gab in seinem Erstrunden-Match gegen Chung auf, fiel daher von 35 auf 53 zurück.

Deutscher Blickwinkel (Top 100)

Ranking Herren

Alexander Zverev: 5 (-1)

Philipp Kohlschreiber: 36 (-7)

Mischa Zverev: 53 (-18)

Jan-Lennard Struff: 58 (-3)

Peter Gojowczyk: 60 (+2)

Florian Mayer: 72 (-4)

Maximilian Marterer: 82 (+12)

Cedrick-Marcel Stebe: 87 (-4)

Ranking Damen

Angelique Kerber: 9 (+7)

Julia Goerges: 12

Tatjana Maria: 49 (-2)

Carina Witthoeft: 54 (-4)

Laura Siegemund: 70 (-1)

Mona Barthel: 77 (-24)

Andrea Petkovic: 98

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 29.01.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Online-Chef / Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Hyeon Chung
South Korea Hyeon Chung ATP #156
Kyle Edmund
Great Britain Kyle Edmund ATP #31
Tennys Sandgren
USA Tennys Sandgren ATP #87
Simona Halep
Romania Simona Halep WTA #3
Angelique Kerber
Germany Angelique Kerber WTA #5
Roger Federer
Switzerland Roger Federer ATP #3
Rafael Nadal
Spain Rafael Nadal ATP #2
Marin Cilic
Croatia Marin Cilic ATP #13
Elise Mertens
Belgium Elise Mertens WTA #20
Caroline Wozniacki
Denmark Caroline Wozniacki WTA #13