Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Fed Cup: Tatjana Maria soll ersten Punkt holen

09.02.2018|11:22 Uhr|von Adrian Rehling
Fed Cup: Tatjana Maria soll ersten Punkt holen

Die Aufgabe beim Vorjahresfinalisten wird schwierig. Doch im DTB-Lager herrscht der Optimismus. Nun ist die Auslosung raus.

Ohne 4 - aber mit Optimismus

Die schwierige Ausgangsposition ist bekannt. Angelique Kerber, Julia Görges, Carina Witthöft, Andrea Petkovic - alle nicht dabei. Dennoch wollen die deutschen Damen in Minsk gegen Weißrussland (Samstag, ab 12 Uhr) für die Überraschung sorgen.

Den Auftakt wird die Führungsspielerin dieses Wochenenendes machen. Tatjana Maria beginnt gegen Aryna Sabalenka. In der Weltrangliste liegt die Deutsche knapp vor der Weißrussin (58 zu 63), beim Alter herrscht ein großer Unterschied: Auf der einen Seite die erfahrene, 30-jährige Maria, auf der anderen Seite die junge, 19-jährige Sabalenka.

Im zweiten Duell des Tages treffen im Anschluss Antonia Lottner und Aliaksandra Sasnovic aufeinander. Hier gilt die Spielerin der Gastgeberinnen als klare Favoritin (WTA 46 gegen 149).

Am Sonntag spielen dann Maria - Sasnovich und Lottner - Sabalenka gegeneinander. Für ein möglicherweise finales Doppel nominierte Fed-Cup-Team Jens Gerlach Anna-Lena Grönefeld und Anna-Lena Friedsam.

Lächelnder Teamchef

Die deutschen Damen reisen als Außenseiter an. Dennoch hat sich Gerlach einiges vorgenommen:

"Wir müssen das Beste aus der Situation machen und das werden wir auch. Wir sind nicht nur zum Hände schütteln hier."

Trotz der Absagenflut im Vorfeld lässt er sich die Vorfreude auf seine Fed-Cup-Premiere nicht nehmen:

"Es macht riesig Spaß. Bislang läuft alles optimal. Ich bin sehr zufrieden."

Hoffentlich ist das auch am Sonntag noch so.
 
(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 09.02.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling