Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Stimmen zum Halbfinaleinzug in Minsk

12.02.2018|09:42 Uhr|von Deutscher Tennis Bund
Stimmen zum Halbfinaleinzug in Minsk

Mit dem dramatischen Sieg im entscheidenden Doppel in Minsk macht das deutsche Fed Cup-Team den Halbfinal-Einzug klar - hier sind die Reaktionen:

Anna-Lena Grönefeld:

„Es war unglaublich. Man spielt Tennis, um solche Matches zu erleben und zu gewinnen.“

„Tadde und ich haben auch nach dem verlorenen ersten Satz immer an einen Sieg geglaubt. Wir haben uns daran erinnert, dass wir schon vor über zehn Jahren solche Matches umgedreht und den entscheidenden Punkt geholt haben. Wir sind die ganze Zeit positiv geblieben, haben um jeden Ball gefightet und am Ende hat es geklappt.“

Tatjana Maria:

„Ich war sieben Jahre nicht dabei, es fühlt sich jetzt fast an wie mein erster Fed Cup. Auch damals habe ich für Deutschland gepunktet. Jetzt im Einzel und im Doppel zu gewinnen, ist einfach genial.“

„Beim Doppel haben wir gekämpft wie verrückt und nie den Mut verloren. Wir haben immer weitergemacht und dann ging es irgendwann in unsere Richtung.“

Antonia Lottner:

„Es ist ein wahnsinniges Erlebnis für mich gewesen, hier beim Fed Cup dabei zu sein. Ich bin megastolz, dass wir das als Team gewonnen haben und freue mich riesig.“

Anna-Lena Friedsam:

„Ich war zwar traurig, dass ich nicht spielen konnte, aber ich habe das Team so gut ich konnte von der Box aus unterstützt. Was die Mädels auf dem Platz gezeigt haben – gerade im Doppel – das war unglaublich. So etwas kann man gar nicht trainieren, das war Instinkt.“

Kapitän Jens Gerlach:

„Was für ein Wochenende! Mir fehlen fast die Worte. Ich bin unglaublich stolz auf alle vier Mädels. Sie haben sich unter schwierigen Bedingungen als Einheit präsentiert und zu jedem Zeitpunkt alles gegeben. Dieser Sieg ist einfach hochverdient.“

DTB-Präsident Ulrich Klaus:

„Das war eine hervorragende Mannschaftsleistung, herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft. Wir waren der absolute Außenseiter, aber hier hat man gesehen, was mit einem guten Teamspirit alles möglich ist. Wir sind sehr stolz auf die Mädels.“

Sportdirektor Klaus Eberhard:

„Wie sich das Team hier präsentiert hat, war zu jedem Zeitpunkt auf höchstem Niveau. Jeder hat seine Topleistung gebracht und das hat letztlich zum Erfolg geführt.“

„Ich bin seit 15 Jahren bei fast jedem Fed Cup dabei gewesen und das hier war mit Sicherheit einer der kämpferisch am härtesten erarbeiteten Erfolge. Es war unglaublich spannend und von den Mädels eine große Leistung.“

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Deutscher Tennis Bund
am 12.02.2018 gepostet von:
Deutscher Tennis Bund

» Zu den Beiträgen von Deutscher Tennis Bund