Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Miami Open

Miami Open: Verletztenliste nimmt kein Ende

17.03.2018|18:15 Uhr|von Lisa Halfmann
Miami Open: Verletztenliste nimmt kein Ende

Langsam gehen den Miami Open immer mehr Spieler aus. Jetzt muss auch Maria Sharapova passen.

Die Saison 2018 verlief für Maria Sharapova bislang alles andere als erfolgreich. Nach einer Dopingsperre wieder auf die Tour zurückgekehrt, kommt die 30-Jährige nicht wirklich in Fahrt. In Indian Wells musste sie bereits nach der ersten Runde ihre Koffer packen, als sie Naomi Osaka in zwei Sätzen unterlag. Daraufhin folgte die Trennung von ihrem Coach Sven Groeneveld, ein Nachfolger ist weiterhin unbekannt. Jetzt verkündete die Russin ihre Absage für die anstehenden Miami Open:

"Es tut mir sehr leid, dass ich aufgrund einer Verletzung im linken Unterarm eines meiner liebsten Turniere absagen muss. Ich tue alles dafür, so schnell es geht wieder zurück auf die Tour zukommen."

Für die aktuelle Nummer 41 der Welt, rutscht die 22-Jährige Jennifer Brady aus den USA ins Hauptfeld des WTA-Masters. Auch der Turnierdirektor bedauert die Absage der fünffachen Grand-Slam-Siegerin:

"Ich weiss wie gerne Maria in Miami gespielt hätte, deswegen kann ich mir ihre Enttäuschung vorstellen. Wir hätten uns gefreut, sie am Mittwoch spielen zusehen, aber leider sind Verletzungen Teil des Spiels. Wir hoffen, dass sie sich schnell erholt und zurück auf den Platz kommt."

Außerdem müssen die Fans in Miami auf die Nummer 26 der Welt, Dominika Cibulkova verzichten. Die Slowakin muss aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung passen. Auf der Kippe steht auch der Start von Lucie Safarova. Wegen einer Viruserkrankung sagte sie bereits das Turnier in Indian Wells ab. Ob sie in Miami wieder aufschlagen kann, bleibt weiterhin abzuwarten.

ATP Miami: Viele große Namen fehlen

Deutlich schlimmer sieht die Verletztenliste allerdings bei den Herren aus. Neben den drei Langzeitverletzten Andy Murray, Stan Wawrinka und Rafael Nadal muss der Turnierveranstalter in Miami auf weitere namhafte Spieler verzichten. Zuletzt gab Dominic Thiem seine Absage wegen einer Knöchelverletzung, die er sich in seiner Drittrundenpartie in Indian Wells gegen Pablo Cuevas zuzog, bekannt. Außerdem stehen Jo-Wilfried Tsonga, Lucas Pouille, Richard Gasquet und Nick Kyrgios auf der Verletztenliste. Fraglich ist zudem die Teilnahme von Kei Nishikori, der in Indian Wells wegen eines Virusinfekts passte und Gael Monfils, der aufgrund einer Erkrankung in Runde drei aufgab.

Trotz alledem gibt es auch erfreuliche Nachrichten zu vermelden. Der Weltranglistensiebte David Goffin wird in Miami zurückkehren. Der Belgier fehlte zuletzt wegen einer Blessur am Auge, die ihn beim ATP-Turnier in Rotterdam zur Aufgabe zwang.

(Bild © Imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Lisa Halfmann
am 17.03.2018 gepostet von:
Lisa Halfmann
Redakteurin
Schlägt seit dem 4. Lebensjahr hinter die gelbe Filzkugel und ist quasi auf dem Tennisplatz großgeworden. Ist für jeden Spaß zu haben, liebt ihre Arbeit und kann von Tennis nicht genug bekommen.

» Zu den Beiträgen von Lisa Halfmann


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

David Goffin
Belgium David Goffin ATP #23
Rafael Nadal
Spain Rafael Nadal ATP #2
Lucie Safarova
Czech Republic Lucie Safarova WTA #133
Stan Wawrinka
Switzerland Stan Wawrinka ATP #29
Maria Sharapova
Russia Maria Sharapova WTA #35
Jo-Wilfried Tsonga
France Jo-Wilfried Tsonga ATP #92
Richard Gasquet
France Richard Gasquet ATP #39
Kei Nishikori
Japan Kei Nishikori ATP #6
Nick Kyrgios
Australia Nick Kyrgios ATP #36
Dominic Thiem
Austria Dominic Thiem ATP #4
Andy Murray
Great Britain Andy Murray ATP #218
Gael Monfils
France Gael Monfils ATP #16
Dominika Cibulkova
Slovakia Dominika Cibulkova WTA #33