Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

WTA

Miami Open: Osaka fegt Serena Williams vom Platz

22.03.2018|09:29 Uhr|von
Miami Open: Osaka fegt Serena Williams vom Platz

Der Siegeszug der Naomi Osaka geht weiter. Mit 6:3, 6:2 bezwingt sie Serena Williams und steht verdient in Runde zwei.

Maria Sharapova, Agnieszka Radwanska, Sachia Vickery, Maria Sakkari, Karolina Pliskova, Simona Halep, Daria Kasatkina und jetzt auch Serena Williams. Souverän und völlig verdient gewinnt Naomi Osaka gegen ihr großes Vorbild. Mit sieben Spielen in den Knochen und der Trophäe im Gepäck reiste die Indian Wells Siegerin nach Miami. Viel Zeit zum Regenerieren und Vorbereiten auf die neuen Bedingungen blieb nicht – das ließ sie sich in ihrem Erstrundenmatch aber zu keinem Zeitpunkt anmerken.

Williams schwächelt bei eigenem Service

Beide Spielerinnen hatten in ihrer Erstrundenpartie mit schweren Bedingungen zu kämpfen. Der Wind fegte über den Center Court von Miami, was vor allem Serena bei ihrem Aufschlag zu schaffen machte. Bis zum 3:3 war alles in der Reihe. Dann fing die 23-fache Grand-Slam-Siegerin an zu schwächeln. Osaka schaffte das erste Break und war ab dem Zeitpunkt die deutlich aktivere Spielerin auf dem Platz. Der Aufschlag ist eigentlich ein Schlag, auf den sich die US-Amerikanerin verlassen kann, in Satz eins waren aber gerade mal 48% erster Aufschläge im Feld. Mit einem Doppel-Break sicherte sich die Japanerin Durchgang eins mit 6:3.

Osaka mit mehr Assen als Williams

Williams musste vor allem ihre Beinarbeit verbessern, um in Satz zwei noch ein Wörtchen mitreden zu können. Obwohl Osaka sieben Matches aus Indian Wells in den Knochen hatte, wirkte sie fitter und spritziger als ihre Gegnerin – was am Ende auch den Unterschied machte. Wieder war es die Japanerin, der das erste Break gelang. Bei eigenem Service zeigte Osaka kaum Schwächen und schlug am Ende sogar mehr Asse als Williams (7-3). Nach einer Stunde und 17 Minuten verwandelte die Siegerin von Indian Wells ihren zweiten Matchball und zieht völlig verdient in die zweite Runde ein. 

"Ich war extrem nervös als ich den Platz betrat. Ich weiß nicht, ob irgendjemand es weiß, aber Serena ist meine Lieblingspielerin. Gegen sie zu spielen ist wie ein Traum für mich. Ich bin sehr dankbar und es ist noch besser, dass ich gewinnen konnte."

(Bild © Imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

am 22.03.2018 gepostet von:

» Zu den Beiträgen von