Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Oldie Robredo weint nach Challenger-Titel

21.05.2018|13:00 Uhr|von Adrian Rehling
Oldie Robredo weint nach Challenger-Titel

Er hat große Siege vorzuweisen. Doch dieser "Kleine" ist ein Besonderer.

Fünf Jahre warten

Die Karriere von Tommy Robredo ist lang.  Seit 1998 ist er Profi, da war Alexander Zverev zum Beispiel gerade erst ein Jahr alt. In all den Jahren hat der mittlerweile 36-jährige Spanier zwölf Titel auf der ATP-Tour eingefahren, siegte unter anderem in Hamburg und Barcelona. Der letzte Erfolg lag nun aber bereits knapp fünf Jahre zurück.

Damals siegte Robredo in Umag, schlug im Endspiel Fabio Fognini ganz glatt mit 6:0, 6:3. Zuletzt setzte den Oldie aber auch der eigene Körper ein wenig außer Gefecht, er musste unter anderem am Ellbogen operiert werden.

Triumph in Lissabon

Jetzt folgte das Titel-Comeback. Um sich in der Weltrangliste wieder nach vorne zu kämpfen und vor allem, um wieder Spielpraxis zu sammeln, ging Robredo beim Challenger in Lissabon an den Start.

Dort ließ er die Konkurrenz alt aussehen. In der ersten Runde bezwang er den Spanier Ojeda Lara mit 2:0, dann den Briten Broady mit 2:1, im Viertelfinale den Amerikaner Harrison mit 2:0, im Halbfinale den Österreicher Ofner mit 2:1 und im Endspiel den Chilenen Garin mit 2:1.

Danach kannt der Jubel beim Oldie keine Grenzen. Tenniskollege Bruno Soares twitterte:

"Tommy Robredo weint nach seinem Challenger-Sieg. Ein Typ mit so einer großen Karriere. Also bevor jemand sagt, man solle aufhören mit dem Tennis, sollte er lieber zweimal darüber nachdenken. Nur wir selber wissen, wie sehr wir diesen Sport und den Wettkampf lieben. Wir stoppen, wenn wir wollen."

Und das ist bei Robredo noch nicht der Fall. Ganz im Gegenteil, denn er versucht, in der heute beginnenden French-Open-Quali den Sprung ins Hauptfeld zu schaffen.


(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Adrian Rehling
am 21.05.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Sp├╝rnase, bringt das n├Âtige Qu├Ąntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beitr├Ągen von Adrian Rehling