Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

DTB

Rudolf Molleker: Triumph in Heilbronn

21.05.2018|12:00 Uhr|von Deutscher Tennis Bund
Rudolf Molleker: Triumph in Heilbronn

Rudolf Molleker, 17, aus dem DTB Talent Team hat seinen ersten Titel auf der ATP-Challenger-Tour gewonnen. Der Youngster triumphierte beim Neckarcup in Heilbronn und klettert in der Weltrangliste durch den größten Karriereerfolg unter die Top 400.

Größter Erfolg der noch jungen Karriere von Rudolf Molleker. Der 17-Jährige aus dem DTB Talent Team hat das ATP-Challenger-Event in Heilbronn gewonnen. Als Nummer 497 der Welt besiegte er in seinem ersten Endspiel auf Challenger-Level – bei seinem überhaupt erst dritten Start in dieser Turnierkategorie – im Finale den Weltranglisten-81. Jiri Vesely (Tschechien) mit 4:6, 6:4, 7:6. Zuvor hatte Molleker den Spanier Enrique Lopez Perez, Landsmann und Davis Cup-Spieler Yannick Hanfmann, Alexey Vatutin (Russland) und im Halbfinale Juan Ignacio Londero aus Argentinien bezwungen.

Auf den Spuren von Zverev

Molleker ist der erste deutsche Sieger beim Neckarcup in Heilbronn seit Alexander Zverev 2015 triumphierte – und gleichzeitig mit 17 Jahren und sechs Monaten der jüngste Challenger-Sieger seit Zverev 2014 in Baunschweig (17 Jahre, zwei Monate). „Ich spiele zurzeit extrem gutes Tennis, die Siege hier in Heilbronn waren nicht glücklich. Ich weiß, dass ich die Topspieler besiegen kann, ich muss nur noch etwas konstanter werden“, hatte Molleker bereits während des Turnierverlaufs zu Protokoll gegeben. 


DTB-Lehrgang als perfekte Vorbereitung

Erst vor wenigen Wochen, im Rahmen der BMW Open in München, durfte Molleker mit Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev trainieren – rückblickend betrachtet ein richtungsweisendes Erlebnis. Am Rande des ersten deutschen ATP-Events der Saison 2018 veranstaltete der Deutsche Tennis Bund einen Nachwuchslehrgang für Top-Talente wie Molleker, Marvin Möller oder Louis Weßels. Unter Anleitung von Head of Men`s Tennis Boris Becker und dem Davis Cup-Kapitän Michael Kohlmann trainierten die besten deutschen Youngster gemeinsam mit gestandenen Profis. „Sascha ist ein Ausnahmespieler. Natürlich hoffe ich, dass meine Karriere ähnlich verläuft – aber bis dahin ist es noch ein langer Weg“, sagt Molleker, der Zverev schon viele Jahre kennt.


Die wichtigsten Fakten zu Mollekers Triumph in Heilbronn:

·         Molleker hatte vor der Turnierwoche in Heilbronn noch nie ein Match auf Challenger-Level gewonnen.

·         Der Neckarcup war überhaupt erst sein drittes ATP-Challenger-Event.

·         Molleker ist mit 17 Jahren und 6 Monaten der jüngste Finalist und Titelträger auf der Challenger-Tour 2018.

·         Er ist der erst dritte Spieler aus dem 2000er-Jahrgang, der ein Challenger-Endspiel bestritt – nach Felix Auger-Aliassime und Nicola Kuhn.

·         Molleker war nach Daniel Altmaier, der im australischen Burnie das Finale erreichte, der zweite deutsche Teenager in einem Challenger-Endspiel 2018.

·         Durch seinen Sieg ist Molleker der jüngste deutsche Challenger-Sieger nach Alexander Zverev, der 2014 in Baunschweig triumphierte. Damals war der heutige Weltranglistendritte 17 Jahre und zwei Monate alt.

(Bild © DTB)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Deutscher Tennis Bund
am 21.05.2018 gepostet von:
Deutscher Tennis Bund

» Zu den Beiträgen von Deutscher Tennis Bund