Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Wimbledon Q: Barthel und Lottner weiter, Aus für Lisicki

26.06.2018|18:15 Uhr|von René Denfeld
Wimbledon Q: Barthel und Lottner weiter, Aus für Lisicki

Gemischte Ergebnisse für die deutschen Spielerinnen in Roehampton - Sabine Lisicki musste sich bereits geschlagen geben.

Noch vor einer Woche zeigte sich Sabine Lisicki in Stuttgart optimistisch, nach überstandener Fußverletzung, in Wimbledon wieder aufschlagen zu können. Die Troisdorferin trainierte auf dem Rasen am Weissenhof - um ins Hauptfeld des Klassikers an der Church Road zu kommen, musste die ehemalige Wimbledon-Finalistin allerdings durch die Qualifikation.



Dort war heute allerdings bereits in der ersten Runde Endstation. Auch Tamara Korpatsch musste sich geschlagen geben -- besser lief es hingegen für Mona Barthel und Antonia Lottner.


Lisicki fehlt noch die Konstanz

Gegen die Russin Anna Kalinskaya war Lisicki die fehlende Matchpraxis der vergangenen Monate noch klar anzumerken. Sowohl bei ihrem Aufschlag als auch in den Grundschlägen schwankte die Deutsche verständlicherweise nach zwölf Wochen ohne Match-Play. Kalinskaya hingegen blieb solide, ließ Lisicki häufig einen Ball mehr spielen und setzte sich am Ende mit 6:4 7:6(3) durch. 



Tamara Korpatsch musste sich nach über zwei Stunden der Japanerin Ayano Shimizu geschlagen geben -- im zweiten Durchgang war Korpatsch häufig nicht weit weg vom Einzug in die zweite Runde, aber nach dem verlorenen zweiten Satz gelang der 23-Jährigen gerade über den eigenen Aufschlag nur noch wenig. 

Erfolge für Barthel und Lottner

Eine Runde weiter ist hingegen Mona Barthel, die nach dem Verlust der Punkte, die sie im Vorjahr auf Sand sammelte, durch die Qualifikation muss.  Die Deutsche besiegte Fanny Stolar aus Ungarn in einem umkämpften 5:7 6:3 6:4 und trifft jetzt in der nächsten Runde auf Oceane Dodin aus Frankreich. 



Antonia Lottner hatte bereits beim Turnier auf Mallorca gute Form gezeigt und diese bestätigte die 21-Jährige in Roehampton mit ihrem Sieg gegen die Kanadierin Francoise Abanda. Nach dem 7:5 6:4-Erfolg bekommt es Lottner nun mit der US-Amerikanerin Irina Falconi zu tun. 

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

René Denfeld
am 26.06.2018 gepostet von:
René Denfeld
Redakteur
Geboren im Jahr des goldenen Slam. Passabler Aufschlag, problematische Vorhand, präzise Rückhand. Häufig auf Sandplätzen zu finden. Interessen: Tennis, Schlafen, Sport, Tennis, Series Binge-Watching, Tennis, Sport, Tennis, Schlafen. Wahrscheinlich in dieser Reihenfolge

» Zu den Beiträgen von René Denfeld