Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Wimbledon 2018: Deutsches Trio geht baden

03.07.2018|15:40 Uhr|von Adrian Rehling
Wimbledon 2018: Deutsches Trio geht baden

Das hatten sich "Maxi", "Gojo" und "Flo" anders vorgestellt.

Marterer verliert überraschend klar

Das Los für Maximilian Marterer hätte mit Sicherheit leichter sein können. Es ging zum Auftakt gegen den Bosnier Damir Dzumhur, immerhin die Nummer 23 der Welt. Bei den Buchmachern war dieser deshalb auch leichter Favorit - allerdings auch nur leichter.

Im Match mit dem DTB-Profi wurde Dzumhur dieser Rolle allerdings mehr als gerecht. Nach nur knapp eineinhalb Stunden Spielzeit stand ein glatter Dreisatzerfolg auf der Anzeigetafel. 6:3, 6:2, 6:4. Marterer erspielte sich im gesamten Spiel nur zwei Breakbälle, konnte keinen davon nutzen. Und produzierte selber satte acht Doppelfehler.


Gowowczyk chancenlos

Noch härter erwischte es Peter Gojowczyk bei der Auslosung. Die Nummer 39 der Welt hatte es mit Juan Martin del Potro zu tun - Weltranglistenvierter und einer der Mitfavoriten auf den Titel. 

Das bekam "Gojo" von Beginn an zu spüren. Insgesamt feuerte del Potro in nur drei Sätzen starke 22 Asse raus. Deswegen hatte der Deutsche nur wenige Chancen, überhaupt für ein Break infrage zu kommen. Dennoch wehrte sich Gojowczyk nach Kräften und machte seine Rolle gut. Die 3:6, 4:6, 3:6-Niederlage konnte er allerdings nicht verhindern.


Mayer gewinnt immerhin einen Satz - mehr aber auch nicht

Als einziger DTB-Profi traf Florian Mayer auf einen ungesetzten Spieler. Im Duell der Nummer 91 der Welt ging es gegen die Nummer 93, Jiri Vesely.  Dementsprechend eng verlief der erste Satz. Erst im Tiebreak konnte sich der Tscheche durchsetzen. Dann erspielte er sich einen 2:0-Vorsprung, ehe Mayer auf 1:2 verkürzte. Im vierten Durchgang lief allerdings nichts mehr zusammen, Vesely siegte mit 6:1.


Zverev-Brüder heute noch aktiv

Damit ruhen die Hoffnungen am zweiten Turniertag auf dem Zverev-Duo. Alexander spielt aktuell gegen den Australier James Duckworth, hat den ersten Satz gewonnen. Alexanders älterer Bruder Mischa greift um ca. 17 Uhr gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert in das Turniergeschehen ein.

Bereits am Montag konnte Philipp Kohlschreiber seinen Auftakt erfolgreich bestreiten. Er siegte gegen den Russen Evgeny Donskoy. 

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 03.07.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling