Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Wimbledon 2018: Djokovic weiter, Sharapova draußen

03.07.2018|22:00 Uhr|von René Denfeld
Wimbledon 2018: Djokovic weiter, Sharapova draußen

Novak Djokovic hatte in seiner ersten Runde keine Probleme - für Maria Sharapova setzte es eine bittere Niederlage.

Im vergangene Jahr musste Novak Djokovic wegen seiner langwierigen Ellbogen-Verletzung in Wimbledon gegen Tomas Berdych aufgeben -- dieses Jahr startete der Serbe mit einem Auftaktsieg gegen den US Amerikaner Tennys Sandgren.

Für Maria Sharapova ist Wimbledon 2018 hingegen bereits beendet. Die Russin unterlag ihrer Landsfrau Vitalia Diatchenko überraschend mit 7:6 6:7 4:6 und gab dabei zahlreiche Führungen aus der Hand.

Djokovic lässt Sandgren ganz rechts liegen

In Roland Garros erlebte Novak Djokovic gegen Wundertüte Marco Cecchinatto die vielleicht bitterste Niederlage in seiner Comeback-Saison und verpasste den Sprung in seiner erstes Grand Slam-Halbfinale seit knapp zwei Jahren. Nach einer guten Woche in Queen's, wo er sich nur Marin Cilic im Finale geschlagen gegeben musste, zeigte sich der zwölffache Grand Slam-Sieger nun auch bei seinem heutigen Start in Wimbledon in guter Form. Gegen Tennys Sandgren, der sich bei seinem Viertelfinallauf in Melbourne im Januar in so einiger Hinsicht einen Namen machte, ließ Djokovic kaum etwas anbrennen und spielte sich zu einem souveränen Drei-Satz-Erfolg. 6:3 6:1 6:2 lautete das eindeutige Ergebnis nach etwas mehr als 90 Minuten. Mit Horiacio Zeballos wartet auch in der nächsten Runde ein machbares Los.

Sharapova rinnt der Sieg durch die Finger

Weniger erfolgreich verlief hingegen die Rückkehr von Maria Sharapova nach Wimbledon. Die Russin unterlag ihrer Landsfrau Vitalia Diatchenko nach drei Stunden Spielzeit mit 7:6 6:7 4:6 -- dabei führte Sharapova bereits mit 5:2 im zweiten Durchgang, war zwei Punkte vom Sieg entfernt und verlor zwei Mal eine Breakführung im dritten Durchgang. Die Partie fand ihr ruhmloses Ende in einem Doppelfehler der ehemaligen Weltranglisten-1. Diatchenko spielte in den entscheidenden Phasen aggressiver. Sharapova fehlte am Ende der Biss und vor allem ihr Returnspiel verabschiedete sich bereits vor ihr von der Church Road.


(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

René Denfeld
am 03.07.2018 gepostet von:
René Denfeld
Redakteur
Geboren im Jahr des goldenen Slam. Passabler Aufschlag, problematische Vorhand, präzise Rückhand. Häufig auf Sandplätzen zu finden. Interessen: Tennis, Schlafen, Sport, Tennis, Series Binge-Watching, Tennis, Sport, Tennis, Schlafen. Wahrscheinlich in dieser Reihenfolge

» Zu den Beiträgen von René Denfeld