Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

US Open: Das großartige Verhalten zweier Superstars

10.09.2018|12:25 Uhr|von Adrian Rehling
US Open: Das großartige Verhalten zweier Superstars

Nach dem Endspiel nahmen sich beide lächelnd in den Arm

Das US-Open-Endspiel 2018 wird nicht auf Grund einer epischen Länge in die Geschichte eingehen. Auch nicht wegen einer verrückten Aufholjagd. Aber es hatte dennoch so einige Geschichten, die es unvergessen machen.

So zum Beispiel die gigantische Stimmung auf den Rängen. Besonders die argentinischen Fans verwandelten das Stadion phasenweise in einen Hexenkessel, immer wieder mussten sich Novak Djokovic und Juan Martin del Potro eine weitere Konzentrationsphase vor ihren Aufschlägen gönnen.

Im zweiten Satz wurde die Atmosphäre auf den Höhepunkt getrieben. Über eineinhalb Stunden dauerte dieser Durchgang, den der Serbe letztlich im Tiebreak für sich entschied. Alleine beim Aufschlagspiel zum 4:4 benötigte Djokovic über 20 Minuten, um seinen Service durchzubringen.

Bei der Siegerehrung wird es besonders herzlich

Letztlich durfte der "Djoker" jubeln. Über den gewonnen zweiten Satz. Und auch knapp eine Stunde über den Spielgewinn (6:3, 7:6, 6:3) sowie seinen 14. Grand-Slam-Triumph. Damit egalisierte er den Wert von Pete Sampras. Djokovic schwärmte:

"Es macht mich unheimlich stolz, mit meinem Idol gleichzuziehen."

Aber auch Novak hat bereits seinen Helden-Status. So zum Beispiel bei seinem Endspiel-Gegner Juan Martin del Potro. Der Argentinier sagte bei der Siegerehrung:

"Ich habe gegen einen großartigen Freund - und ein Idol verloren."

Schon vorher ging Djokovic - als der Court noch für die Siegerzeremonie vorbereitet wurde - hinüber zu "Delpo" und nahm den unterlegenen Argentinier in den Arm. Großartige Gesten und Worte zweier Giganten.

(Bild (c) imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 10.09.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling