Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Challenger Monterrey: Ferrer gewinnt Traumfinale gegen Karlovic

08.10.2018|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
Challenger Monterrey: Ferrer gewinnt Traumfinale gegen Karlovic

Über 76 Jahre auf dem Platz

Exakt 76 Jahre und einen Monat lieferten sie ab. David Ferrer, 36 Jahre und sechs Monate, gegen Ivo Karlovic, 39 Jahre und sieben Monate alt. Vom Alter her können die jungen Wilden, die normalerweise bei den Challenger-Turnieren auf Punktejagd gehen, die Söhne der beiden Finalisten sein.

Doch da sich der Spanier - und wohl auch der Kroate - so langsam auf ihrer Tennis-Abschiedstournee befinden, nehmen sie auch mal die etwas kleineren Turniere mit. Und werten damit die "Challys" ungemein auf. Ferrer war immerhin noch vor fünf Jahren die Nummer drei der Welt und sammelte 27 ATP-Titel, Karlovic stand schon auf Position 14 und holte sich acht Turniersiege bei der Elite.

Ferrer beim Aufschlag überragend

Nun also standen sich die Beiden im Monterrey-Endspiel gegenüber. Im ältesten Finale, dass es jemals auf dieser Ebene gegeben hat. Was die Nummer 137 bzw. 147 der Welt dann aber boten, sah ganz und gar nicht eingerostet aus.

Besonders beim favorisierten Spanier lief es ausgezeichnet. Seine ersten vier Aufschlagspiele gewann Ferrer glatt zu Null, schaffte mit dem Break zum 4:2 daher schon die Vorentscheidung im ersten Satz. Letztlich hieß es 6:3. Auch im zweiten Durchgang entschied ein einziges Break, dieses Mal nahm der Spanier dem Aufschlagriesen früh zum 2:1 den Service ab. Nach nur etwas mehr als 60 Minuten stand das 6:3, 6:4 fest.

David Ferrer verabschiedete sich (vorerst) gebührend von der Challenger-Bühne, schrieb kurz und knapp via Twitter: "Danke, Monterrey. Damit ist das Jahr vorbei."

Wir sagen: Danke, David!

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Adrian Rehling
am 08.10.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Sp├╝rnase, bringt das n├Âtige Qu├Ąntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beitr├Ągen von Adrian Rehling