Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Gegen Nadal lag man 2018 besser nicht 0:15 hinten

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
09.12.2018|16:30 Uhr|von Henrike Maas
Gegen Nadal lag man 2018 besser nicht 0:15 hinten

Kein anderer Spieler holt so viel aus dieser Situation.

Rafael Nadal als guten Return-Spieler zu bezeichnen, dürfte wohl niemandem schwer fallen. Der Spanier ist auf dem Platz schnell und agil unterwegs und kratzt noch den letzten Ball gekonnt aus den Ecken. Kein Wunder also, dass die Nummer 2 der Welt in Sachen Return ganz oben steht. Nimmt man seine prozentuale Ausbeute der Returnkategorien (Return 1. Aufschlag und 2. Aufschlag, gewonnene Returnspiele und genutzten Breakchancen) zusammen, ist keiner so gut wie "Rafa".

Rafael Nadal

% 1st Serve Return Points Won: 35,7 Prozent
% 2nd Serve Return Points Won: 56,6 Prozent
% Return Games Won: 36,5 Prozent
% Break Points Converted: 45,6 Prozent

Besonders effektiv bei 0:15

Besonders in einem Bereich zeigt sich Rafael Nadal bei Returns als besonders gefährlich: wenn er seinem Gegner bei dessen Aufschlagspiel den ersten Punkt zum 0:15 abnehmen konnte. Die offizielle Infosys-Analyse der ATP zeigt: Holte sich "Rafa" diesen Punkt, gewann er (die Statistiken der letzten 4 Saisons zusammengenommen) 50,4 Prozent der Returngames. Der Durchschnitt der Top 25-Spieler in dieser Kategorie liegt bei 39,5 Prozent. Ein Unterschied von über 10 Prozent zum Vorteil von Nadal. Nur Novak Djokovic mit 49,2 Prozent und Diego Schwartzman mit 49,1 Prozent kommen da annähernd in die gleiche Region. Zu ihnen gesellen sich zudem Fabio Fognini (47,1 Prozent) und David Goffin (45,7 Prozent) unter die Top 5.

(Bild © imago | Text: Maas/ATP World Tour)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 09.12.2018 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas