Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

So sieht ein normaler Trainingstag von Thiem aus

14.12.2018|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
So sieht ein normaler Trainingstag von Thiem aus

Er wird häufig als "Vielspieler" bezeichnet. Tatsächlich absolviert kaum ein ATP-Profi so viele Matches wie Dominic Thiem. Doch der Österreicher sammelt nicht nur auf den Center Courts eifrig "Platzstunden".

Auch im Training und besonders in der Saisonvorbereitung gehört der 25-Jährige zu den Fleißigsten überhaupt. Nach nicht einmal zwei Wochen Pause nahm "Domi" schon wieder das Workout für die kommende Saison auf. Herrlich und hautnah zu beobachten beim myTennis-Livestream aus dem Trainingslager in Teneriffa.

Coach Bresnik ist sehr zufrieden und verkündet Überraschendes

Der typische Trainingstag des Dominic Thiem ist allerdings alles andere als normal.

- 7.30 Uhr: Morgenlauf. Intensität: Locker
- im Anschluss: Frühstück
- 10.00 Uhr: Tenniseinheit. Dauer: 2 bis 2 1/2 Stunden. Intensitat: Hoch bis sehr hoch
- früher Nachmittag: Konditionseinheit, zumeist auf dem Militär-Zirkel. Intensität: Hoch
- im Anschluss: Regenerationsphase mit dem Physo. Intensität: Relaxend.

Klingt hart? Ist es auch! Und Coach Günter Bresnik sagt sogar einschränkend: "Er wird vielleicht etwas weniger trainieren als vergangenes Jahr." Bei dem durchschlagenden Erfolg auch kein Wunder.

Thiem geht täglich an seine Grenzen - mit Berücksichtigung seiner körperspezifischen Belastungsdaten
unter Aufsicht eines Arztes. Dennoch sagt die Nummer fünf der Welt über die Zeit in Teneriffa: "Hier bin ichs abends so tot ... dass ich am liebsten nur im Jogginganzug rausgehe."

Der Jogger sei dir gegönnt, "Domi".

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 14.12.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling