Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Rückblick Lisicki - Wäre doch immer nur Taipeh

19.12.2018|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
Rückblick Lisicki - Wäre doch immer nur Taipeh

Die Bilanz des Tennisjahres 2018 fällt für Sabine Lisicki ziemlich ernüchternd aus: Zwischenzeitlich aus den Top 200 gerutscht (derzeit WTA 200), nur elf Siege eingefahren, insgesamt 17 Niederlagen hinnehmen müssen.

Hinzu kommt, dass sich die DTB-Akteurin für kein Hauptfeld bei den vier Grand Slams qualifizieren konnte. Also eigentlich eine Saison zum Abwinken für die ehemalige Wimbledon-Finalistin.

Schafft es Lisicki noch einmal?

Aber irgendwie gibt es doch noch diesen Hoffnungsschimmer. Bei "Bum-Bum-Bine" schimmert er vor allem deshalb, weil es im Jahr gleich zwei Veranstaltungen in Taipeh gibt. Dort zog sie Anfang der Saison bis ins Halbfinale ein und holte 3:1-Siege.

Und dort gelang ihr Ende des Jahres beim Turnier der 125k-Serie sogar der Einzug in das Endspiel. Das erste Finale für Lisicki seit 2014. Der siebte Turniersieg der Karriere blieb zwar verwehrt, aber die Berlinerin sammelte neues Selbstvertrauen.

Für 2019 sollte Sabine Lisicki vor allem zwei große Ziele haben: Endlich mal wieder den Sprung in ein Grand-Slam-Hauptfeld schaffen. Und zurück unter die Top 100 zu kommen.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 19.12.2018 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling