Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Australian Open führen Hitzepause auch bei Männern ein

30.12.2018|13:55 Uhr|von Henrike Maas
Australian Open führen Hitzepause auch bei Männern ein

Weitere Anpassungen in der "Extreme Heat Policy"

Der australische Sommer kann eine wahre Freude sein, wenn man den Tag am Strand verbringt. Muss man Tennis spielen, kann das sonnige Wetter aber auch schnell zur Belastung werden. Hohe Temperaturen gepaart mit entsprechender Luftfeuchtigkeit machen ein Match neben der sportlichen Belastung doppelt anstrengend. Um hier bessere Entlastung zu schaffen, greift bei den Australian Open nun eine überarbeitete "Extreme Heat Policy".

Herrenmatches nun auch unter der Heat Rule

Größte Neuerung der Hitzeregelung ist, dass sie nun auch bei den Herrenmatches greift. Ab jetzt kann bei gegebenen Bedingungen in den Partien der ATP-Spieler nach dem dritten Satz eine 10-minütige Hitzepause eingelegt werden. Bisher gab es eine solche Pausenregelung (10 Minuten Unterbrechung nach dem 2. Satz) nur bei den Damen und in den Juniorenwettbewerben. Besonders die teilweise brutal heißen Tage bei den Australian Open 2018 hatten viele männliche Spieler wie Novak Djokovic dazu veranlasst, sich über die ungleichen Bedingungen zu beschweren. "Das Wohlbefinden aller Spieler bei den Australian Open ist unsere oberste Priorität", sagt Turnierdirektor Craig Tiley zur neuen Regelung, die jetzt auf die Beschwerden der Spieler eingeht. 

Diese Regelung beruht auf der neu entwickelten "Australian Open Heat Stress Scale", einer Skala, die unter Berücksichtigung von Strahlungswärme, Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit und Windgeschwindigkeit die Wetterbedingungen in einer Rangliste von 1 bis 5 einteilt. Wird Grad 4 erreicht, greift die Pausenregelung. Bei Grad 5 können die Matches auf den Außenplätzen sogar gänzlich unterbrochen werden und auf den drei Hauptplätzen das Dach geschlossen werden.

Monatelange Recherche und Tests

Die Skala basiert auf einer ausführlichen Recherche und verschiedenen Tests seitens der Australian Open. Das schließt medizinische Studien zu den Auswirkungen von Hitze auf den menschlichen Körper, aber auch verbesserte Messmethoden für die verschiedenen Wetterfaktoren ein. So ist auf Basis dieser Ergebnisse auch entschieden worden, im Bereich des Rollstuhltennis die Pause mit 15 Minuten aufgrund der körperlichen Besonderheiten der Spieler/innen etwas länger anzusetzen.

Auch Besucher bekommen Unterstützung

Doch die Organisatoren der Australian Open haben nicht nur an die Spieler und Spielerinnen, sondern auch an die Zuschauer gedacht. Neben den schon seit Längerem installierten Ventilatoren, die einen feinen Wassernebel verteilen, wird es 2019 auch noch eine 12 Meter lange Wasserrutsche geben, auf der man sich abkühlen kann. Zudem wird kostenlos Sonnencreme verteilt sowie an vielen Stellen die Möglichkeit geboten, seine Wasserflaschen aufzufüllen.

(Bilder © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 30.12.2018 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas