Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Hopman Cup

Hopman Cup: Serena Williams siegt nach Satzrückstand - USA gleicht aus

01.01.2019|13:40 Uhr|von Dennis Ebbecke
Hopman Cup: Serena Williams siegt nach Satzrückstand - USA gleicht aus

Damit fällt die Entscheidung im Mixed mit Williams und Federer.

Selbst die Fans von Belinda Bencic werden sich eingestehen müssen, dass dieses Ergebnis der Spannung beim Hopman Cup gut tut. Dadurch, dass Serena Williams ihr Match gegen die Schweizerin mit 4:6, 6:4, 6:3 für sich entscheiden konnte, geht es im abschließenden Mixed um Sieg und Niederlage. Und somit könnte das erste Aufeinandertreffen der Tennis-Legenden Serena und Roger Federer zu einem echten Fight avancieren.

Doch erst einmal der Reihe nach: Nachdem Federer die Schweiz durch seinen klaren Sieg über Frances Tiafoe mit 1:0 in Führung gebracht hatte, stand Williams gegen Bencic unter enormen Durck. Diesem konnte sie in Satz eins nicht wirklich standhalten, obwohl ihr ein frühes Break zum 2:0 gelungen war.

Bencic dreht den ersten Satz

Das berühmt-berüchtigte siebte Spiel sorgte dann für die Wende. Beim Stande von 2:4 holte sich Bencic mit einem starken Vorhandreturn zwei Breakbälle. Zwar konnte die US-Amerikanerin den ersten mit einem Ass abwehren, kannsierte dann aber durch einen Volleyfehler den Aufschlagverlust zum 3:4. Von diesem Moment an gelang der Nummer 16 der Welt kaum noch etwas. Bencic hatte auf einmal leichtes Spiel und gewann etwas überraschend den ersten Satz.

Serena trotz fehlender Praxis mit den Big Points

Serena war anzumerken, dass ihr ein wenig die Routine fehlte. Ihr letztes Match hatte sie im September bei den US Open bestritten, ehe sie sich beim Hopman Cup am Silvestertag gegen die Griechin Maria Sakkari mit Erfolg zurückmeldete. Bencic entpuppte sich jedoch als ein anderes Kaliber, verlangte der US-Amerikanerin alles ab. Auch in Satz zwei, den Williams dank zwei überhasteter Bälle ihrer Gegnerin beim Stande von 5:4 und Aufschlag Bencic knapp für sich entscheiden konnte.

Im entscheidenden dritten Satz wäre es um ein Haar zu einem ähnlichen Verlauf wie im ersten Durchgang gekommen. Wieder war es das siebte Spiel, das Serena zu schaffen machte. Wieder stand es 4:2 aus ihrer Sicht, als sie ihrer Gegnerin einen Breakball ermöglichte. Der Unterschied: Diesmal blieb die 37-Jährige konzentriert und holte sich mit einem Ass das 5:2. Der Rest war Formsache.

Die Entscheidung in diesem Vorrundenspiel fällt also im Mixed - im ersten Duell zwischen Roger Federer und Serena Williams. Was will das Tennis-Herz zum Start ins neue Jahr mehr?

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 01.01.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke