Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

ATP

ATP Pune: Anderson besiegt Karlovic im Giganten-Duell

05.01.2019|17:00 Uhr|von Christian Schwell
ATP Pune: Anderson besiegt Karlovic im Giganten-Duell

2,03m schlagen im Finale von Pune 2,11m in drei Tiebreaks.

Kevin Anderson (ATP 6) ist ein toller Start ins Jahr 2019 geglückt. Nachdem er schon im Vorjahr im westindischen Pune das Finale erreicht hatte (Niederlage gegen den Franzosen Gilles Simon), gelang ihm bei der diesjährigen Auflage des Turniers nun auch der letzte Schritt. In einem Aufschläger-Duell mit dem noch größer gewachsenen Kroaten Ivo Karlovic (ATP 100) setzte er sich schließlich mit 7:6(4), 6:7(2), 7:6(5) durch.

Drei Sätze lang kein Break

Man brauchte nicht besonders viel Fantasie, um bei der Aufschlagstärke der beiden Kontrahenten die eine oder andere Tiebreak-Entscheidung zu erwarten. Tatsächlich gingen dann gleich alle drei ausgespielten Sätze über die volle Distanz. Über eine Spielzeit von zwei Stunden und 44 Minuten hinweg gelang keinem der beiden Akteure ein Break. Anderson ließ es erst gar nicht zu Breakbällen gegen sich kommen, Karlovic dagegen machte über die Partie hinweg gleich acht Breakchancen seines südafrikanischen Gegners zunichte.

Karlovic lässt Anderson von der Schippe springen

In der Endphase des Matches wurden dem 39-jährigen Kroaten, der sich zum ältesten Titelträger im Herrenbereich seit 1977 hätte krönen können, aber einige suboptimale zweite Aufschläge und ein nervenstarker Anderson zum Verhängnis.

Karlovic, der über das Match hinweg eh hinter dem zweiten Service nur 46% aller Punkte gewann, führte im Tiebreak des dritten Satzes schon scheinbar vorentscheidend mit 5-2. Dann ließ er aber die im Angesicht des Sieges die letzte Konsequenz vermissen und gestattete Anderson gleich fünf Punktgewinne in Folge. Endgültig klar machte Anderson dann den Titel dann mit, wie sollte es anders sein, einem krachenden Ass. Es war sein 21. der Partie, Karlovic stand am Ende trotz derer 36 mit leeren Händen da.


Weltrangliste: Anderson bleibt die Nummer sechs - Karlovic  springt weit nach vorne

Auf der Weltrangliste macht der „Herr der Asse“ dagegen einen gewaltigen Sprung. Ab Montag grüßt er wieder als Mitglied der Top 70, was dem Routinier in seiner 19. Profisaison viele direkte Hauptfeld-Teilnahmen auf der Tour sichert. Anderson bleibt trotz seines Sieges Weltranglistensechster, deutet mit seiner tollen Frühform und seinem sechsten Titel aber an, dass in Melbourne mit ihm zu rechnen sein könnte.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 05.01.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell