Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Auckland: Julia Görges bricht in (Freuden-)Tränen aus

06.01.2019|11:00 Uhr|von Adrian Rehling
WTA Auckland: Julia Görges bricht in (Freuden-)Tränen aus

Als Julia Görges den dritten Matchball verwandelte, zog es ihr die Beine weg. Die 30-Jährige ließ sich auf den Boden fallen, schlug die Hände vors Gesicht und vergoss einige Tränen.

Freudentränen versteht sich. Der 2:6, 7:5, 6:1-Erfolg gegen die 18-jährige Bianca Andreescu war vielmehr als nur die Titelverteidigung in Auckland oder der siebte Turniersieg in Görges` Karriere.

Görges bestätigt die Weltspitze

Es war der Beweis dafür, dass sich das Schuften in der Vorbereitung gelohnt hat. Und auch dafür, dass "Jule" ihren Platz in der Weltspitze gefunden hat. Dazu zählt, solchen Drucksituationen wie im Endspiel gegen die Kanadierin standhalten zu können.

Alles andere als ein Sieg der Deutschen wäre nämlich eine große Überraschung gewesen. Andreescu spielte sich zwar locker leicht durch die Qualifikation und besiegte dann Caroline Wozniacki und Venus Williams im Hauptfeld, doch Julia Görges galt als klare Favoritin. Hierin lag aber die Schwierigkeit, besonders nach dem verlorenen ersten Satz.

Dann aber fightete sich die DTB-Akteurin zurück und durfte am Ende jubeln. Bei der Siegerehrung war "Jule" gleich nochmal den Tränen nahe, als sie nämlich von der Ex-WTA-Kollegin Marina Erakovic geehrt wurde. Die Neuseeländerin, die erst kürzlich ihre Karriere beendet hatte, überreichte Görges ein traditionelles Gewand. Eine tolle Geste der Veranstalter, denn Görges und Erakovic gelten als gute Freundinnen.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 06.01.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling