Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

WTA

Bitter! Safarova kann Karriere nicht wie geplant beenden

07.01.2019|13:10 Uhr|von Dennis Ebbecke
Bitter! Safarova kann Karriere nicht wie geplant beenden

Eigentlich wollte sie in Melbourne ihren großen Abschied feiern.

Es war alles angerichtet: Bei den Australian Open 2019 wollte Lucie Safarova ihre großartige Karriere beenden. Einmal noch diese unglaubliche Atmosphäre beim ersten Major des Jahres einsaugen. Doch jetzt macht ihr wieder einmal eine Verletzung einen Strich durch die Rechnung. Wie die Tschechin über ihre sozialen Kanäle bestätigte, musste sie ihre Teilnahme an dem Grand-Slam-Turnier aufgrund einer Handgelenksverletzung absagen.

Safarova und ihre Verletzungsmisere: Das war auch der Grund, warum sich die 31-Jährige Ende vergangenen Jahres dazu entschlossen hatte, einen Schlussstrich unter das Kapitel Profi-Tennis zu ziehen - zumindest als aktive Spielerin. Seit 2015 schlägt sich die ehemalige Nummer fünf der Welt nun schon mit gesundheitlichen Rückschlägen herum. Ausgerechnet in dem Jahr, als sie sensationell das Finale der French Open erreicht hatte und knapp in drei Sätzen an Serena Williams gescheitert war.

"Ich möchte mich nach wie vor auf dem Platz verabschieden"

2016 wurde es nicht besser, eine Virusinfektion machte ihr das Leben schwer. Trotz der Leidensgeschichte kann Safarova auf eine beeindruckende Laufbahn zurückblicken. Vor allem im Doppel konnte die Tschechin an der Seite von Bethanie Mattek-Sands große Erfolge feiern. Fünf Grand-Slam-Triumphe sammelte das kongeniale Duo, zwei davon bei den Australian Open (2015, 2017).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Lucie Safarova (@lucie.safarova) am

Sie hätte es verdient gehabt, in Melbourne noch einmal im Einzel und Doppel an den Start zu gehen. Doch leider kommt nun alles ganz anders. Einen Hoffnungsschimmer gibt es für ihre Fans allerdings: Der Abschied ist nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben. „Ich möchte mich nach wie vor auf dem Platz verabschieden und werde euch bald wissen lassen, wann und wo", macht Safarova sich und ihren Anhängern Mut.“

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Dennis Ebbecke
am 07.01.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur t├Ątig, f├╝hlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fu├čballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beitr├Ągen von Dennis Ebbecke