Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Australian Open: Matches to watch am Montag

13.01.2019|16:30 Uhr|von Björn Walter
Australian Open: Matches to watch am Montag

Der Countdown läuft! In wenigen Stunden beginnt in Melbourne das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Und wie! Neben den Titelverteidigern Caroline Wozniacki und Roger Federer sind am Montag auch Angelique Kerber und Rafael Nadal im Einsatz.

Wir haben die interessantesten Duelle für euch zusammengefasst. Diese Matches dürft ihr nicht verpassen!

Rafael Nadal [2] – James Duckworth

Wie fit ist "Rafa" wirklich? Gegen den australischen Wildcard-Inhaber muss der Spanier die Karten aufdecken. Im ersten offiziellen Match nach seinem verletzungsbedingten Halbfinalaus bei den US Open steht Nadal unter besonderer Beobachtung. Alles andere als ein glatter Dreisatzsieg wäre jedoch eine Überraschung.

Angelique Kerber [2] – Polona Hercog

Aus deutscher Sicht liegt der Fokus am Montag auf "Angie" Kerber. Die Australian-Open-Siegerin von 2016 hat sich beim Hopman Cup und in Sydney in ansprechender Frühform präsentiert. Gute Voraussetzungen, um ihrer Favoritenrolle gegen die Nummer 92 der Welt gerecht zu werden. Vorsicht ist allerdings geboten: Den internen Vergleich mit der Slowenin führt Kerber "nur" mit 4:2 an.

Roger Federer [3] – Denis Istomin

Wenn die Flutlichter in Melbourne angehen, ist Federer-Zeit. Dem Titelverteidiger ist das zweite Match der Night Session vorbehalten. Ein glatter Auftaktsieg wäre standesgemäß. Gegen Denis Istomin ist der "Maestro" noch ungeschlagen – alle sechs Duelle gingen an den Schweizer.

Caroline Wozniacki [3] – Alison Van Uytvanck

Im Vorjahr erfüllte sich die Dänin den lang gehegten Traum vom ersten Grand-Slam-Titel. Nun kehrt Wozniacki als Titelverteidigerin an den Ort ihres größten Erfolgs zurück. Und ist sofort gefordert. Denn die Belgierin Alison Van Uytvanck gehört in die Kategorie: undankbares Auftaktlos.

Roberto Bautista Agut [22] – Andy Murray

Das womöglich emotionalste Match findet in der Melbourne Arena statt. Sollte Murray gegen Doha-Champion "RBA" verlieren, könnten bittere Abschiedstränen fließen. Zwar will der dreifache Grand-Slam-Sieger seine Karriere am liebsten in Wimbledon beenden, ob die malade Hüfte bis dahin hält, ist allerdings äußerst ungewiss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Get some rest everyone, last chance... #AusOpen⁠⁠ ⏰ 🎾

Ein Beitrag geteilt von Australian Open (@australianopen) am

Rudi Molleker – Diego Schwartzman [18]

Auch auf den Außenplätzen geht es hoch her. Court 20 ist besonders zu empfehlen. Dort feiert Rudi Molleker sein Hauptfeld-Debüt bei einem Major. Gegen den starken Argentinier Diego Schwartzman hat der 18-Jährige allerdings nur Außenseiterchancen.

Weitere Leckerbissen: Marin Cilic [6] – Bernard Tomic, Kyle Edmund [13] – Tomas Berdych, Dona Vekic [29] – Kristina Mladenovic, Julia Görges [14] – Danielle Collins

Verfolge die Australian Open live im TV bei Eurosport oder im Eurosport Player!

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 13.01.2019 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter