Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Australian Open: Serena viel zu stark für Tatjana Maria

15.01.2019|03:40 Uhr|von Christian Schwell
Australian Open: Serena viel zu stark für Tatjana Maria

Die Amerikanerin zieht mühelos in die zweite Runde ein.

Grün ist die Hoffnung. Und die auf einen Grand-Slam-Titel Nummer 24 ist bei Serena Williams, die in ihrer ersten Runde in einem Outfit in eben dieser Farbe antrat, nach dem klaren 6:0, 6:2 über Tatjana Maria (WTA 73) sicher nicht kleiner geworden.

Maria ist heute keine Gegnerin  für Williams

Die aktuelle Nummer 16 der Welt beherrschte ihre deutsche Gegnerin, die überhaupt kein Mittel gegen deren druckvolles Spiel fand und selber übernervös agierte, von Anfang an nach Belieben. Williams rauschte durch den ersten Satz und reihte Spielgewinn an Spielgewinn. Nach nur 18 Minuten sah sich die bemitleidenswerte Maria schon drei Satzbällen gegenüber. Der Satz ging mit 6:0 an Williams, die bis dahin gerade mal fünf Punkte in diesem „Mütterduell“ abgegeben hatte.

Maria vermeidet die Höchstrafe

Im zweiten Satz sollte sich dieses Bild zunächst nicht ändern. Die Deutsche brachte weiter viel zu wenig erste Aufschläge ins Feld, um der Favoritin irgendwie Paroli bieten zu können. Wieder breakte Williams sofort, wieder folgte ein Spielgewinn auf den anderen. Wenigstens gelang es "Tadde", ihren Aufschlag  zum 1:3 durchzubringen und so die Höchststrafe zu vermeiden.

Danach machte Serena aber konzentriert mit ihrem kurzen Prozess weiter. Zwar gab sie noch ein weiteres Spiel ab, nach nur 49 Minuten war das ungleiche Duell in der Rod Laver Arena, das zu keinem Zeitpunkt ein echtes war, aber trotzdem beendet. Williams erlöste Maria mit dem zweiten Matchball. Die wird diese Partie möglichst schnell vergessen wollen, während die US-Amerikanerin zuversichtlich den nächsten Aufgaben in diesem Turnier entgegen sehen kann.

Neben Maria ist mit Mona Barthel (WTA 76) noch eine weitere deutsche Spielerin  ausgeschieden. Gegen die Anastasija Sevastova (WTA 12) konnte Barthel nur zu Beginn mithalten. Mit zunehmender Matchdauer gewann die Lettin immer mehr die Oberhand und siegte 6:3, 6:1.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 15.01.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell