Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Australian Open: Nishikori übersteht Karlovics Aufschlag-Gewitter nur knapp

17.01.2019|05:35 Uhr|von Christian Schwell
Australian Open: Nishikori übersteht Karlovics Aufschlag-Gewitter nur knapp

Der Japaner setzt sich erst im Tiebreak von Satz fünf durch.

Kei Nishikori (ATP 9) hat eine Niederlage gegen den fast 40-jährigen Kroaten Ivo Karlovic (ATP 73) nur ganz knapp abgewendet. In einer dramatischen Partie über fast vier Stunden setzte er sich am Ende mit 6:3, 7:6, 5:7, 5:7, 7:6 durch. Den abschließenden Tiebreak, der bei den Australian Open ab diesem Jahr bis 10 ausgespielt wird, gewann Nishikori mit 10-7.

Nishikori verspielt unkonzentriert seine Führung

Dabei hatte der Favorit die ersten anderthalb Stunden lang wie ein sicherer Sieger ausgesehen. Nishikori schaffte es in Satz eins, den Aufschlag-Riesen Karlovic zu breaken. Und nachdem er auch den Tiebreak des zweiten Satzes mit 8-6 für sich entschieden hatte, sah vieles nach einer klaren Angelegenheit zugunsten des 29-Jährigen aus.

Dann aber leistete sich Nishikori in den Sätzen drei und vier in entscheidenden Situationen bei eigenem Aufschlag fatale Unkonzentriertheiten. Jeweils ein spätes Break für Karlovic brachte ihm den überaschenden Satzausgleich.

Karlovic steht dicht vor der Sensation

Der fünfte Satz toppte in seiner Dramatik dann noch mal das vorherige Geschehen. Zweimal stand Karlovic dicht vor der Sensation. Beim Stand von 4:4 hatte er bei 0-40 gleich drei Breakchancen am Stück. Und im finalen Tiebreak lag er, nachdem er mit 1-4 und 4-6 zurück gelegen hatte, plötzlich mit 7-6 und zwei eigenen Aufschlägen in der Hinterhand vorne.

Nishikori behielt in dieser kritischen Situation aber die Nerven und konterte mit gleich vier Punkten in Folge, die den Matchgewinn bedeuteten. Am Ende stand Karlovic trotz seiner insgesamt 59 Asse mit leeren Händen da, während sein Gegner erleichtert den Einzug in die dritte Runde feiern konnte.

Dort trifft der Japaner dann auf den Portugiesen Joao Sousa oder den Deutschen Philipp Kohlschreiber.  

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 17.01.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell