Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Australian Open: Diese Matches sind die Highlights am Freitag

17.01.2019|19:30 Uhr|von Henrike Maas
Australian Open: Diese Matches sind die Highlights am Freitag

Tag fünf bei den Australian Open lässt wirklich kaum einen Wunsch offen. Obwohl es sich bei den Matches "erst" um die dritte Runde handelt, sind schon richtige Kracher dabei. Unter anderem müssen beide Titelverteidiger wieder ran. 

Maria Sharapova - Caroline Wozniacki [3]

Das Hauptaugenmerk des Tages liegt, was die Namen und die Dramatik angeht, auf dem Match zwischen Caroline Wozniacki und Maria Sharapova. Die Titelverteidigerin gegen die Siegerin von 2008. Wozniacki, eine brilliante Konterspielerin, gegen Sharapova, eine absolute Powerfrau. Schaut man sich das Head2Head an, liegt Maria Sharapova mit 6:4 vorne. Auf Hartplatz konnte hingegen Caroline Wozniacki mehr Siege einfahren. Trotz dieses leichten "Boden"-Vorteils wird der größere Druck auf der Dänin liegen. Sie muss ihren Titel gegen eine Spielerin verteidigen, die in der Lage ist, ihre Gegnerin gnadenlos zu überrollen. Ganz egal, wer da auf der anderen Seite des Netzes steht.

Taylor Fritz - Roger Federer [3]

Roger Federer hat sicher jeder in der dritten Runde erwartet. Seinen Gegner Taylor Fritz nicht unbedingt. Der 21-Jährige US-Amerikaner hat bisher ein richtig gutes Turnier hingelegt, zuerst den Auckland-Finalisten Cameron Norrie ausgeschaltet und dann Gael Monfils zum Packen geschickt. Der Junge ist also gut drauf. Aber ob er damit Roger Federer ärgern kann? Auch der Schweizer hat sich bisher keine Blöße gegeben und gegen Dennis Istomin und Dan Evans jeweils in drei Sätzen gewonnen. Das einzige Match zwischen dem Titelverteidiger und dem "jungen Wilden" gab es 2016 in Stuttgart und ging mit 6:4, 5:7, 6:4 an Federer.

Kimberly Birrell - Angelique Kerber [2]

Angelique Kerber und die Rod Laver Arena ist eine ganz besondere Beziehung. Für Kerber ist dieser Court mit vielen tollen Erinnerungen verbunden. Hier gewann sie ihren ersten Grand Slam-Titel und die australischen Fans lieben die Deutsche. Morgen dürfte der Applaus für "Angie" - trotz ihres Geburtstags - aber doch etwas geringer ausfallen. Sie muss gegen die junge Australierin Kimberly Birrell ran. Die 20-Jährige hat zunächst Paula Badosa-Gibert geschlagen und dann überraschend Donna Vekic aus dem Turnier genommen. Man darf also durchaus mit Gegenwehr rechnen. Ein Sieg gegen Angelique Kerber wäre dennoch eine echte Überraschung. Die Titelträgerin aus 2016 hat ihre ersten zwei Matches schnörkellos und souverän nach Hause gebracht.

Stefanos Tsitsipas [14] - Nikoloz Basilashvili [19]

Ein Match auf Augenhöhe könnte man die Partie zwischen Stefanos Tsitsipas und Nikoloz Basilashvili bezeichnen. Die Nummer 14 des Turniers trifft auf die Nummer 19. Tsitsipas hat mit 5 Stunden 37 nur genau eine Minute länger auf dem Platz gestanden als Basilashvili. Spielt der Grieche mit etwas mehr Witz, kann der Georgier den Ball bis auf gefühlte Racketengeschwindigkeit beschleunigen. Eine interessante Mischung, die dafür sorgen könnte, dass beide ihrer bisherigen Spielzeit noch die ein oder andere Stunde hinzufügen werden. 

Alex de Minaur - Rafael Nadal [2]

Richtig Alarm wird es in diesem Match gegen. Der aufstrebende Lokalmatador Alex de Minaur, der beim Turnier in Sydney kürzlich seinen ersten ATP Tour-Titel feierte, gegen den 17-fachen Grand Slam-Sieger Rafael Nadal. Die Fans werden also nicht unbedingt auf Seiten des Spaniers stehen. Beeindrucken dürfte das "Rafa" allerdings wenig. De Minaur ist nämlich der dritte Australier in Folge, gegen den Nadal bei diesen Australian Open antritt. Das Match der beiden gab es bereits einmal zuvor, letztes Jahr in Wimbledon. Dort bekam Alex de Minaur von Rafael Nadal in drei Sätzen noch eine Lehrstunde erteilt. Spielerisch deutlich verbessert und getragen von seinem Heimpublikum, könnte der 19-Jährige diesmal aber mehr aus der Begegnung machen. 

Weitere Leckerbissen:

Marin Cilic [6] - Fernando Verdasco [26], Ashleigh Barty [15] - Maria Sakkari, Amanda Anisimova - Aryna Sabalenka [11], Petra Kvitova [8] - Belinda Bencic, Roberto Bautista-Agut [22] - Karen Khachanov [10] und Doppel, Doppel, Doppel ;)

(Bilder © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Henrike Maas
am 17.01.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst sp├Ąter entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausr├╝stung etwas detailverliebt, kann man mit ihr ├╝ber alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beitr├Ągen von Henrike Maas


FOLGE UNS:



MEISTGELESENE ARTIKEL

PROFIS AUS DEM BEITRAG

Belinda Bencic
Switzerland Belinda Bencic WTA #12
Roger Federer
Switzerland Roger Federer ATP #3
Nikoloz Basilashvili
Georgia Nikoloz Basilashvili ATP #16
Alex de Minaur
Australia Alex de Minaur ATP #33
Stefanos Tsitsipas
Greece Stefanos Tsitsipas ATP #6
Taylor Fritz
USA Taylor Fritz ATP #30
Angelique Kerber
Germany Angelique Kerber WTA #13
Kimberly Birrell
Australia Kimberly Birrell WTA #158
Rafael Nadal
Spain Rafael Nadal ATP #2
Maria Sharapova
Russia Maria Sharapova WTA #76
Petra Kvitova
Czech Republic Petra Kvitova WTA #6
Caroline Wozniacki
Denmark Caroline Wozniacki WTA #18