Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP Montpellier: Jo-Wilfried Tsonga zieht ins Finale gegen Herbert ein

09.02.2019|18:15 Uhr|von Adrian Rehling
ATP Montpellier: Jo-Wilfried Tsonga zieht ins Finale gegen Herbert ein

Jetzt fehlt nur noch ein Sieg. Jo-Wilfried Tsonga steht dicht vor dem 17. Titel seiner Karriere. Und das ausgerechnet beim Heimturnier. Wieder einmal.

Im Halbfinale gegen Radu Albot war der Franzose von Beginn an der bessere Spieler. 1:0, 2:0, 3:0 - ehe sich der Mazedonier versah, war Satz eins auch schon entschieden. Nach nicht einmal einer halben Stunde stand es 6:1 für Tsonga.

Es wartet ein Landsmann

Der zweite Durchgang war dann schon deutlich abwechslungsreicher. Zumindest zu Beginn fand nämlich auch Albot zu seinem System, holte sich ein schnelles Break zum 2:0 und hatte dann sogar zwei Spielbälle zum 3:0. Doch von jetzt auf gleich funktionierte beinahe nichts mehr beim Mazedonier. Tsonga erkämpfte sich vier Punkte in Serie und war damit wieder voll in der Partie.

Vielmehr sogar noch, denn der 33-Jährige ließ drei weitere Spiele zur 4:2-Führung folgen. Die Vorentscheidung, denn davon erholte sich Albot nicht mehr. Am Ende hieß es 6:1, 6:3 für den sympathischen Jo-Wilfried.

Im Endspiel kommt es damit zu einem rein französischen Duell. Im ersten Halbfinale setzte sich nämlich Pierre-Hugues Herbert überraschend in zwei Sätzen gegen Tomas Berdych durch. Für Herbert wäre es der 1. ATP-Titel überhaupt, für Tsonga wie erwähnt Nummer 17. Und bereits Nummer neun auf heimischem Boden.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

WĂŒtend

WĂŒTEND

0

Adrian Rehling
am 09.02.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-SpĂŒrnase, bringt das nötige QuĂ€ntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den BeitrĂ€gen von Adrian Rehling