Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP Rotterdam: Peter Gojowczyk unterliegt Seppi in drei Sätzen

11.02.2019|15:05 Uhr|von Björn Walter
ATP Rotterdam: Peter Gojowczyk unterliegt Seppi in drei Sätzen

Bitteres Ende für Peter Gojowczyk! Der Deutsche lieferte sich in den ersten beiden Sätzen ein Duell auf Augenhöhe mit Andreas Seppi, ehe ihm das Match im Finaldurchgang aus den Händen entglitt. Letztendlich musste sich "Gojo" dem Italiener in der ersten Runde von Rotterdam mit 6:7 (3), 6:3, 2:6 geschlagen geben.

Gojowczyk muss Seppi ziehen lassen

Der 29-jährige Münchner hatte sich mit zwei starken Quali-Auftritten gegen die Russen Evgeny Donskoy und Andrey Rublev einen Platz im Hauptfeld gesichert. An diese Leistungen konnte Gojowczyk zunächst auch gegen die Nummer 40 der Welt anknüpfen.

Den ersten Satz musste er dennoch im Tiebreak abgeben, nachdem beiden Spielern zuvor jeweils ein Break gelungen war. Ausschlaggebend waren die starken Returns des 34-jährigen Südtirolers.

Gojowczyk kam dennoch stark zurück. Dank drei Breaks im zweiten Durchgang erzwang er einen entscheidenden dritten Satz. Dort war er allerdings mit seinen Kräften am Ende. Gezeichnet von den Spätfolgen eines grippalen Infektes, hatte der Weltranglisten-61. seinem Gegner nicht mehr viel entgegenzusetzen. Seppi ließ sich nicht mehr aufhalten und machte nach knapp zwei Stunden Spielzeit den Sieg perfekt.

"Gojo" nicht im Vollbesitz seiner Kräfte

Im Anschluss erklärte Gojowczyk im TV-Interview bei Sky, warum hinten raus nicht mehr viel zusammenlief:

"Im dritten Satz kam ein tiefes Loch. Ich hatte schon gegen Rublev Krämpfe. Das ist sehr enttäuschend."

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Björn Walter
am 11.02.2019 gepostet von:
Björn Walter
Redakteur
Schlägt aus dem zweiten Stock auf, kennt gute Beinarbeit jedoch nur vom Hörensagen. Tennis-Allzweckwaffe mit Herz für amüsante Geschichten abseits des Centercourts. In Redaktionskreisen als Ein-Mann-La-Ola-Welle für Rafael Nadal erprobt. Auch aktiv mit Laufschuhen und Rennrad.

» Zu den Beiträgen von Björn Walter