Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP Acapulco: Kyrgios schlägt entnervten Nadal - Vorwurf: "Mangel an Respekt"

28.02.2019|10:50 Uhr|von Dennis Ebbecke
ATP Acapulco: Kyrgios schlägt entnervten Nadal - Vorwurf: "Mangel an Respekt"

Australier zeigt Comeback-Qualitäten ... und einen Aufschlag von unten.

Seinen Ruf als Tennis-Rüpel wird Nick Kyrgios vermutlich niemals loswerden - und offensichtlich gibt er sich auch keine große Mühe, dies zu ändern. Der neueste Beleg: Im Achtelfinale des ATP-Turniers von Acapulco trieb er seinen Gegner Rafael Nadal nicht nur über den Platz, sondern auch zur Weißglut. Wieder einmal schöpfte der Australier all das aus, was seine "Mätzchen-Palette" so hergibt. Selbst vor einem Aufschlag von unten machte Kyrgios keinen Halt.

Letztlich hatte der 23-Jährige damit allerdings Erfolg und schlug den Weltranglistenzweiten nach knapp über drei Stunden mit 3:6, 7:6 (7:2), 7:6 (8:6). Im dritten Satz ließ Nadal sogar Matchbälle liegen. Darüber ärgerte er sich im Anschluss an das Match ebenso wie über die Kyrgios-Provokationen. "Er ist ein Spieler mit großem Talent, der Grand Slams gewinnen könnte. Aber er hat einen Mangel an Respekt gegenüber den Zuschauern, seinen Gegnern und sich selbst", teilte der Spanier aus.

Kyrgios zwingt Nadal zweimal in den Tiebreak

Abgesehen von den üblichen Spielchen des Nick Kyrgios muss man dem Sieger zu diesem Auftritt gratulieren. Nach einer durchwachsenen Saison 2018 gelang es dem nur noch auf Platz 72 der Weltrangliste geführten "Bad Boy" des Tennissports, den Schalter umzulegen. Nach einem relativ klaren ersten Satz steckte der Australier nicht auf. Es gelang ihm, seinen immer entnervter wirkenden Kontrahenten - unter anderem mit Hilfe seiner Aufschlagstärke (21:8 Asse) - zweimal in den Tiebreak zu zwingen.

Dort angekommen, konnte der Mann aus Canberra seine Stärken ausspielen und untermauern, dass ihm der auf der Tour seit vielen Jahren gefürchtete Nadal durchaus liegt. Bereits zum dritten Mal (bei drei Niederlagen) wies er diesen Gegner in die Schranken. Dass Nadal insgesamt zehn Punkte mehr als Kyrgios machte (121:111), war am Ende nicht ausschlaggebend.

Skandal reloaded? Kyrgios trifft erneut auf Wawrinka

Für "Rafa", der zuvor Mischa Zverev bezwingen konnte, war das Turnier in Acapulco der erste Auftritt nach seinem verlorenen Melbourne-Finale gegen Novak Djokovic. Zwar müssen die mexikanischen Tennisfans auf den topgesetzten Spieler ab sofort verzichten, dürfen sich allerdings auf einen weiteren brisanten Leckerbissen freuen: Kyrgios trifft im Viertelfinale auf Stan Wawrinka, der Steve Johnson ausschaltete.

Kyrgios vs. Wawrinka? Da war doch was! 2015 in Toronto hatte Kyrgios während eines Matches gegen Wawrinka (der später verletzungsbedingt aufgeben musste) in die unterste verbale Schublade gegriffen. Die Geschichte ist hinlänglich bekannt und erfährt in Acapulco hoffentlich keine Fortsetzung ...

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 28.02.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke