Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Indian Wells: Die Auslosung der Damen

05.03.2019|09:00 Uhr|von Christian Schwell
WTA Indian Wells: Die Auslosung der Damen

Freilose für Kerber und Görges – Petkovic muss gegen Venus Williams ran.

In der Nacht hat die Auslosung des WTA Premier-Turniers für Indian Wells stattgefunden. Wie auch bei den Herren ist das Turnier in der kalifornischen Wüste eines der höchsten Kategorie gleich hinter den Grand Slams. Entsprechend wartet es mit einem großen Teilnehmerfeld und gleich 32 gesetzten Spielerinnen auf, zu denen in diesem Jahr auch mit Angelique Kerber (8) und Julia Görges (15) erneut zwei Deutsche gehören. Anders als bei den vier Grand Slam-Turnieren sind die Gesetzten allerdings allesamt mit einem Freilos ausgestattet. Was bedeutet, dass sie erst in Runde zwei ins Geschehen eingreifen werden.

Kerber und Görges im Kvitova-Viertel

Kerber, die sich in einem Viertel mit mit Petra Kvitova befindet, spielt gegen die Gewinnerin der Partie zwischen Yulia Putintseva (WTA 47) und Timea Babos (WTA 102), Görges, die ins gleiche Viertel der Auslosung gelost wurde, bekommt es zunächst mit Kaia Kanepi (WTA 86) ) oder Johanna Larsson (WTA 76) zu tun.

Überhaupt ist dieses Viertel der Auslosung eines der interessantesten, zum Unglück von Kerber und Görges aber eben auch eines der eher schwierigen Sorte. Neben der erwähnten Kvitova hat findet man hier z.b. auch noch Venus Williams (WTA 36), die ausgerechnet gegen Andrea Petkovic (WTA 68) um ein Zweitrundenduell gegen die zuletzt so starke Tschechin kämpft. Auch die Weißrussin Aryna Sabalenka ( Nummer neun der Setzliste) könnte in dieser Sektion ein echter Prüfstein werden.

Weitere Erstrunden-Matches mit deutscher Beteiligung:

Tatjana Maria (WTA 69) – Magdalena Rybarikova (WTA 74)
Mona Barthel (WTA 97) – Qualifikantin
Laura Siegemund (WTA 105)– Marketa Vondrousova (WTA 61) 

Harter Weg für Serena und eine Endspiel-Revanche in Runde eins

Auch für Serena Williams hat die Auslosung einen eher steinigen Weg vorgezeichnet. Was nicht ganz frei von Ironie ist, denn im letzten Jahr gab es viele Diskussionen darum, dass sie ohne Setzung in das Turnier gehen musste. Jetzt ist sie die Nummer zehn der Setzliste, muss aber trotzdem damit rechnen, in Runde zwei auf Victoria Azarenka und in Runde drei auf Garbine Muguruza zu treffen. Das Match Azarenka gegen Williams war 2016 an gleicher Stelle noch das Finale.

Und apropos Finale: Matches, die an anderer Stelle ein Endspiel waren, bietet Indian Wells sogar schon in Runde eins: Wang Yafan und Sofia Kenin standen sich erst am Wochenende in Acapulco gegenüber, jetzt könnte Kenin sich sofort im nächsten Spiel für ihre dortige knappe Final-Niederlage revanchieren.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 05.03.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell