Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Indian Wells: Görges beißt sich durch - Duell mit Barthel perfekt

10.03.2019|09:15 Uhr|von Dennis Ebbecke
WTA Indian Wells: Görges beißt sich durch - Duell mit Barthel perfekt

Kein Dubai-Déjà-vu für Deutschlands Nummer zwei.

Es war das erwartet schwierige Match für Julia Görges. Wie anspruchsvoll es ist, Kaia Kanepi zu besiegen, bekam die Weltranglisten-15. in ihrem Auftaktmatch in Indian Wells hautnah zu spüren. Görges musste gegen die Estin in den dritten Satz gehen, siegte letztlich mit 6:3, 2:6, 6:3.

Für die DTB-Spielerin war der Erfolg in der zweiten Runde, die sie dank eines Freiloses erreicht hatte, im Hinblick auf ihr frühes Aus zuletzt in Dubai besonders wichtig. Dort war sie Mitte Februar in der ersten Runde überraschend klar an der US-Amerikanerin Alison Riske gescheitert.

Aufschlagquote verbesserungswürdig

Ein Déjà-vu zum Start in Indian Wells blieb Görges jedoch erspart, wenngleich in diesem Match nicht alles nach Plan verlief. Vor allem an ihrer Quote beim ersten Aufschlag (nur 59 Prozent) wird die Bad Oldesloerin noch arbeiten müssen, um in diesem Turnier die eine oder andere Runde zu überstehen. Zum Vergleich: Kanepi brachte es auf eine Quote von 77 Prozent.

Letztendlich zählen am Ende allerdings andere Zahlen - und die sprachen insgesamt für Görges. Sie kam gut ins Match, führte schnell mit 2:0 und konnte das Geschehen daher im ersten Satz nach Belieben diktieren. Umso unerklärlicher ist der Einbruch, den die 30-Jährige im zweiten Durchgang erleiden musste. Görges hätte den Satz um ein Haar zu Null abgegeben, lag zwischenzeitlich 0:5 (!) hinten.

Schwarz-rot-goldenes Duell zwischen Görges und Barthel in Runde drei

Auch wenn die beiden gewonnenen Spiele auf dem Papier nur Ergebniskorrektur waren, für den weiteren Verlauf des Matches waren sie mehr als das. Görges gewann ihr Selbstvertrauen zurück und eröffnete den entscheidenden Satz daher mit einer ganz anderen Einstellung. Mit dem Break zum 3:1 zeigte die Deutsche, dass der zweite Satz nur ein Ausrutscher war.

Mit diesem Sieg erfüllte Görges den deutschen Tennis-Fans den Wunsch nach einem schwarz-rot-goldenen Duell in der dritten Runde. Die Kanepi-Bezwingerin bekommt es in der dritten Runde mit Mona Barthel zu tun, die überraschend (und überzeugend zugleich) die ehemalige US-Open-Finalistin (2017) Madison Keys in drei Sätzen schlagen konnte. Klar ist: Kann Barthel diese Form wiederholen, sollte sich Görges dringend steigern.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 10.03.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke