Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Miami: Barthel und Siegemund mit Siegen in der Qualifikation

19.03.2019|11:15 Uhr|von Christian Schwell
WTA Miami: Barthel und Siegemund mit Siegen in der Qualifikation

Die beiden deutschen Teilnehmerinnen in der Qualifikation zum WTA-Turnier in Miami sind mit Siegen in den Wettbewerb gestartet und können sich so weiter Hoffnung auf einen Platz im Hauptfeld machen. Sowohl Mona Barthel (WTA 86) als auch Laura Siegemund (WTA  108) benötigen jetzt noch ein erfolgreiches Match für den Sprung ins eigentliche Turnier.

Barthel dreht ihre Partie

Mona Barthel musste dabei lange um den Erfolg zittern. In den ersten beiden Sätzen gegen die Britin Harriet Dart (WTA 140) gab sie gleich fünfmal ihr Service ab und stand dann bei 3:6, 4:4 kurz vor dem Aus. Nachdem sie sich in den dritten Durchgang gerettet hatte, gelang es ihr dort bei einer 6:5-Führung nicht, bei eigenem Service das Match nach Hause zu bringen. Im Tiebreak behielt sie dann aber die Nerven und spielte sich mit mit 3:6, 6:4, 7:6 (7-5) ganz knapp in die zweite Qualifikationsrunde.

Siegemund muss Matchbälle abwehren

Noch spannender machte es Laura Siegemund. Auch die 108 der Weltrangliste gab gegen die Rumänin Sorana Cirstea (WTA 103) den ersten Durchgang ab, um dann auch noch im zweiten Satz mit 2:5 in Rückstand zu geraten. Nach Abwehr von zwei Matchbällen erzwang sie den dritten Satz, am Ende nutze sie nach mehr als drei Stunden Spielzeit selber ihre zweite Möglichkeit, das Match schließlich doch noch zum 4:6, 7:5, 7:5 erfolgreich abzuschließen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The German girls hitting the court 🇩🇪 💖💣💥🇩🇪 #miamiopen2019 #miami #prepformore #gettingready #teamgermany

Ein Beitrag geteilt von Laura Siegemund (@laurasiegemund) am

Bouchard schon draußen

Siegemund bekommt es in ihrem Quali-Finale nun mit der Slowakin Polona Hercog zu tun, während Mona Barthel die Schweizerin Viktorija Golubic bezwingen muss, um das Hauptfeld der Miami Open zu erreichen. Diese Chance hat ein bekannter Name auf der WTA-Tour schon nicht mehr: Eugenie Bouchard (WTA 72), in der Qualifikation an Nummer zwei gesetzt, unterlag schon in ihrem ersten Match der Japanerin Nao Hbino in drei Sätzen.

(Bilder © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 19.03.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell