Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP Miami: Bautista-Agut dreht Match gegen Djokovic - zum zweiten Mal 2019

27.03.2019|06:15 Uhr|von Dennis Ebbecke
ATP Miami: Bautista-Agut dreht Match gegen Djokovic - zum zweiten Mal 2019

Nach der Regenpause macht der Spanier den "Djoker" nass.

Welch eine unfassbare Wende im Achtelfinale von Miami: Roberto Bautista-Agut lieferte gegen Novak Djokovic einen unterirdischen ersten Satz ab und gewann dennoch das Match - weil der Weltranglistenerste im zweiten Satz den Faden verlor und auch nach der Regenpause nicht mehr zu seinem Spiel zurückfand.

Mit 1:6, 7:5, 6:3 sicherte sich Bautista-Agut das Ticket für das Viertelfinale des 1000er-Turniers und fügte seinem Gegner damit die zweite empfindliche Niederlage in diesem Jahr bei. Wie sich die Bilder doch gleichen: Auch im Januar konnte der "Djoker" im Halbfinale von Doha den ersten Durchgang für sich entscheiden, unterlag am Ende jedoch überraschend in drei Sätzen. 

Der Schein trügt: Djokovic mit zu vielen Unforced Errors

Bei der Neuauflage in Miami ließ der amtierende Australian-Open-Sieger zunächst durchblicken, dass eine weitere Überraschung eigentlich nicht im Bereich des Möglichen liegt. Nach nur 33 Minuten war der erste Satz zugunsten von Djokovic entschieden, der nicht wirklich viel tun musste, um mit 6:1 davonzueilen.

Bei genauerem Hinsehen konnte man allerdings trotz des deutlichen Resultates schon zu diesem Zeitpunkt erkennen, dass der sechsmalige Miami-Champion möglicherweise nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Ein Indiz hierfür waren die neun vermeidbaren Fehler des "Djokers" in Satz eins (seinem Gegner unterliefen nur vier mehr) - ein relativ hoher Wert für einen Spieler, der nicht besonders gefordert wurde.

Hinzu kam, dass es ihm Bautista-Agut zu Beginn ziemlich leicht gemacht hatte, dessen Aufschlagquote war verheerend. Kam der Erste nicht, konnte der Spanier so gut wie nichts ausrichten (nur 18 Prozent der Punkte beim zweiten Aufschlag gingen an den Spanier).

Zweiter Satz: Bautista-Agut im Match angekommen

Trotz eines erneut frühen Breaks zum 1:0 für Djokovic im zweiten Satz konnte sein ein Jahr jüngerer Kontrahent diesen Durchgang ausgeglichener gestalten. Bautista-Agut gelang das Re-Break, im Anschluss konnte er dann selbst Breakbälle abwehren. Hingegen hatte der zu leichte erste Satzgewinn Djokovic offensichtlich alles andere als gut getan, da er den Faden von Spiel zu Spiel mehr verlor.

Man hätte meinen können, dass die Regenpause beim Stande von 5:4 für Bautista-Agut aus "Djoker"-Sicht genau zum richtigen Zeitpunkt kam. Doch falsch gedacht: Nach der Pause machten beide genau dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten. Bei dem Serben zeigte die Kurve nach unten, bei dem Spanier war genau das Gegenteil der Fall.

Und so kam es, wie es kommen musste: Djokovic verlor zum zweiten Mal 2019 und zum dritten Mal insgesamt (bei sieben Siegen des Weltranglistenersten) gegen Bautista-Agut. Während es dieser im Viertelfinale mit Titelverteidiger John Isner zu tun bekommt, muss der "Djoker" dringend an seiner Form feilen. Bisher war sein Jahr von zu vielen Aufs und Abs geprägt - mit dem Höhepunkt in Melbourne und den Tiefpunkten gegen Bautista-Agut sowie gegen Philipp Kohlschreiber zuletzt in der dritten Runde von Indian Wells.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Dennis Ebbecke
am 27.03.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur tätig, fühlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fußballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beiträgen von Dennis Ebbecke