Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Sieglos in 2019! Sabine Lisicki am Scheideweg der Karriere

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
02.04.2019|10:40 Uhr|von Adrian Rehling
Sieglos in 2019! Sabine Lisicki am Scheideweg der Karriere

Noch vor sechs Jahren, da war sie nur einen Sieg davon entfernt, sich unsterblich zu machen. Nun, 2019, muss die damalige Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki mächtig ackern, um überhaupt mal einen Sieg einzufahren.

Nicht in Melbourne, nicht in Hua Hin, nicht in Dubai, nicht in Charleston. Vier Anläufe unternahm die DTB-Akteurin in diesem Jahr, kein einziges Mal durfte sie jubeln. Am Montag sah es auf Asche in Charleston gegen Sofia Kenin schon ganz ordentlich aus, Lisicki führte zum Beispiel mit 5:3 im ersten Satz. Doch am Ende setzte es - wieder einmal - eine 5:7, 4:6-Niederlage.

Von 12 auf 299

Dabei hatte die 29-Jährige nur wenige Tage zuvor zur Bild am Sonntag gesagt: "Ich bin gesund und fit, fühle mich wie ein Rennpferd in der Startbox, das nur darauf wartet, dass die Türen aufgehen."

Im Training habe sie zum Beispiel mit Alexandra Sasnovich eine Top-30-Spielerin geschlagen. "Es hat gut getan, zu sehen, dass ich das Niveau habe", sagte Lisicki über ihre Leistung. Auch gegen Kenin war es ansprechend, aber es reichte halt nicht.

Vielleicht würde es Sinn machen für Lisicki, erst einmal auf den kleineren ITF-Turnieren wieder Spielpraxis und vor allem Siege einzufahren. Denn eins steht für sie fest: "Aufgeben ist keine Option." Aber eins steht genauso fest: So kann es nicht weitergehen. Mittlerweile ist die ehemalige Nummer 12 der Welt nämlich bis auf Position 299 abgerutscht.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 02.04.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling