Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Lugano: Mona Barthel verliert trotz Satzvorsprung

08.04.2019|16:15 Uhr|von Henrike Maas
WTA Lugano: Mona Barthel verliert trotz Satzvorsprung

Mona Barthel ist in der ersten Runde von Lugano ausgeschieden. Sie verliert gegen Sorana Cirstea mit 7:6, 2:6, 4:6. 

Cirstea behält die Nerven

Schon im ersten Satz lief Barthel immer wieder einem Rückstand hinterher. Zu wechselhalft spielte die 28-Jährige und bot ihrer Gegnerin immer wieder Gelegenheiten sie auszumanövrieren. Doch anders als später konnte sich die Deutsche beide Breaks, die sie kassierte, wieder zurückholen. Im Tiebreak wehrte sie sogar noch einen Satzball ab, ehe sie den ersten Durchgang für sich entschied. 

Leider verhalf diese Kraft- und Kopfleistung Mona Barthel nicht zu mehr Sicherheit. In Satz zwei lag sie erneut schnell zwei Breaks hinten, doch diesmal ließ Sorana Cirstea sie nicht wieder rankommen. Vier Breakbälle kamen und gingen für Barthel, ehe ein dritter Durchgang über das Match entscheiden musste. Auch hier war es wieder Cirstea, die früh doppelt zuschlug und dann trotz eines Rebreaks durch die Deutsche, den Vorsprung zum Matchsieg ins Ziel rettete.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 08.04.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas