Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Fed Cup 2019

Fed Cup: Gerlach nominiert Kerber, Görges, Petkovic und Grönefeld

09.04.2019|11:50 Uhr|von Christian Schwell
Fed Cup: Gerlach nominiert Kerber, Görges, Petkovic und Grönefeld

Deutschland reist mit Angelique Kerber (WTA 5), Julia Görges (WTA 18), Andrea Petkovic (WTA 70) und Anna-Lena Grönefeld (WTA-Doppel 26) nach Riga. Dort trifft die Mannschaft von Kapitän Jens Gerlach am 19. und 20. April in der Fed Cup-Relegation auf Lettland.

Gerlach spricht von einer "schwierigen Aufgabe"

„In Lettland erwartet uns eine schwierige Aufgabe. Dennoch ist unser Ziel ganz klar der Klassenerhalt, für den wir alles tun werden“, sagt Jens Gerlach. „Wir haben eine eingespielte, erfahrene Mannschaft, die sich bereits bei vielen Auswärtspartien bewiesen hat. Wir werden uns konzentriert vorbereiten, um den Lettinnen mehr als nur Paroli zu bieten und am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.“

Kerber und Görges steht wieder zur Verfügung

Angeführt wird die Mannschaft in der so wichtigen Relegationspartie von Angelique Kerber. „Ich freue mich sehr, dass Angie sich für diese Begegnung zur Verfügung stellt. Sie ist einfach eine absolute Weltklassespielerin und für jede Gegnerin der Welt schwer zu schlagen“, so Gerlach. Die 31 Jahre alte Angelique Kerber stand in der vergangenen Woche beim WTATurnier in Monterrey im Halbfinale und wenige Wochen zuvor in Indian Wells im Endspiel. Ebenfalls zurück im Team ist Julia Görges. Die 30-Jährige hatte wie auch Kerber zuletzt im vergangenen April im deutschen Aufgebot gestanden. „Jule wird uns mit ihrer ganzen Erfahrung enorm im Kampf um den Klassenerhalt helfen. Sie hat schon oft entscheidende Punkte im Fed Cup geholt und ist immer eine Verstärkung. Es ist schön, dass sie in Riga wieder mit dabei ist“, sagt der Kapitän, der in Lettland zum insgesamt vierten Mal auf der deutschen Bank sitzen wird.

Petkovic als Teamspielerin und Führungspersönlichkeit

Die 31 Jahre alte Andrea Petkovic ist nach der Erstrundenpartie gegen Weißrussland erneut von Jens Gerlach nominiert worden: „Andy hat in Braunschweig wieder bewiesen, dass sie eine unglaublich wertvolle Teamspielerin und Führungspersönlichkeit ist. Ich bin mir sicher, dass sie auch in Riga eine wichtige Rolle für die Mannschaft spielen wird“, erklärt er. Als frischgebackene Turniersiegerin reist Anna-Lena Grönefeld nach Lettland. „In Charleston hat Anna einmal mehr ihre ganze Klasse im Doppel gezeigt. Mit ihrem taktischenVerständnis hat sie schon in vielen engen Situationen zu wichtigen Erfolgen der Mannschaft beigetragen“, so Gerlach über die 33-Jährige.

Austragungsort dieser allerersten Begegnung der beiden Nationen ist die Arena Riga, gespielt wird auf einem Hartplatz. Der Sieger wird im Jahr 2020 in der Weltgruppe mit um den Fed Cup-Titel kämpfen. Spielbeginn ist am Freitag, den 19. April (Karfreitag) um 15.00 Uhr und am Samstag, den 20. April (Ostersamstag) um 14.00 Uhr deutscher Zeit.

(Bild © imago | Text: DTB/Schwell)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 09.04.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell