Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Monte Carlo

ATP Monte Carlo: Das Doppel sorgt für Stimmung

16.04.2019|09:10 Uhr|von Christian Schwell
ATP Monte Carlo: Das Doppel sorgt für Stimmung

„Spielpraxis sammeln“ ist zu Beginn der Sandplatzsaison das Gebot der Stunde. Und so kann beim ersten Masters-Turnier der Saison auf dem roten Geläuf auch die Doppelkonkurrenz mal wieder mit einem Teilnehmerfeld aufwarten, dass über die reinen Spezialisten hinaus geht.

Ob Djokovic, Zverev, Thiem oder Tsitsipas: Viele der Topgesetzen im Einzel sind in dieser Woche auch im Teamwettbewerb dabei. Zu großen Freude der Zuschauer, denn das Doppel sorgt oft für spektakuläre und ungewöhnliche Spielsituationen auf dem Platz.

Wawrinka als Alleinunterhalter

Mit Grigor Dimitrov und Stan Wawrinka hatten sich zwei bekannte Namen sogar dazu entschlossen, gemeinsam anzutreten. Wobei „gemeinsam“ zumindest in einem der Ballwechsel in ihrer Partie gegen das Spitzen-Doppel Henri Kontinen und John Peers sehr relativ war. Der Schweizer spielte (erfolgreich) als ginge es um sein Leben, während für Grigor Dimitrov zeitgleich eher lockeres Aufwärmen ohne Ball angesagt war. Schön, wenn man sich so auf seinen Partner verlassen kann. Als Dank und Anerkennung gab es dann auch die Umarmung vom Bulgaren für Stan.

Uneinigkeit bei den Djokovic-Brüdern

Während es, zumindest in diesem Ballwechsel, bei Wawrinka und Dimitrov eine ganz klare Aufgabenverteilung gab, klappte gestern ausgerechnet bei einem Brüderpaar die Abstimmung weniger gut. Der Weltranglistenerste Novak Djokovic ging mit seinem jüngeren Bruder Marko gegen die im Doppel an Nummer vier gesetzten Juan Sebastian Cabal und Robert Farah aus Kolumbien an den Start.

Von blindem Verständnis für die Aktionen der nahen Verwandtschaft war bei den beiden aber wenig zu spüren. Nach dem Motto „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher!“ konnten die beiden sich nicht so recht einig werden, wer da wem den Ball zu überlassen hatte.

Trotz des höchst unterschiedlichen Erfolgs in diesen beiden Ballwechseln war für Dimitrov und Wawrinka sowie die Djokovic-Brüder das Endergebnis des Doppel-Ausflugs dann aber doch wieder gleich. Beide Paarungen mussten sich letztlich den Spezialisten in dieser Disziplin auf der anderen Seite des Netzes in zwei Sätzen beugen.

(Screenshot: TennisTV)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 16.04.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell