Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Nach Sand-Klatsche in Monte Carlo: Nadal geht mit sich selbst hart ins Gericht

21.04.2019|14:50 Uhr|von Dennis Ebbecke
Nach Sand-Klatsche in Monte Carlo: Nadal geht mit sich selbst hart ins Gericht

"Eines meiner schlechtesten Spiele auf Sand in 14 Jahren!"

Mit diesem Ergebnis hatte wirklich kaum jemand gerechnet. Rafael Nadal verlor am Samstag sang- und klanglos mit 4:6, 2:6 gegen Fabio Fognini - und das in Monte Carlo auf seinem Lieblingsbelag. Zuvor hatte der Spanier 15 Sand-Siege in Folge einfahren können, darunter die Titelgewinne in Rom und bei den French Open im vergangenen Jahr.

Ausgerechnet im Fürstentum bei dem Turnier, das "Rafa" bereits elf Mal für sich entscheiden konnte, funktionierte im Halbfinale gegen den Italiener gar nichts. Nach dem enttäuschenden Match suchte der 32-Jährige nicht nach Entschuldigungen, sondern ging knallhart mit sich selbst ins Gericht. "Das war wohl eines meiner schlechtesten Spiele auf Sand in 14 Jahren. Wenn das passiert, dann muss du auch verlieren. Und heute habe ich verdient, zu verlieren", erklärte Nadal.

Für Nadal ging an diesem Tag alles schief

Von den Spekulationen, dass möglicherweise eine Verletzung der Grund für die verheerende Klatsche gewesen sein könnte, wischte der spanische Sandplatzspezialist weg. Dennoch war ihm natürlich anzumerken, dass er nach der Knie-Blessur, die Mitte März vor dem Halbfinale gegen Roger Federer in Indian Wells ("Rafa" musste das Match ausfallen lassen) aufgetreten war, noch nicht hundertprozentig leistungsfähig war.

"Ich komme aus einem Tief, was meine Verletzungen und das Mentale angeht. Es war nicht einfach zu akzeptieren, was alles passiert ist. Und jetzt war einfach die Art Tag, an dem alles schief geht", analysierte Nadal die Niederlage gegen Fognini.

Sein letztes Match auf Sand hatte Nadal im vergangenen Jahr in Madrid gegen Dominic Thiem verloren. Nun bleibt ihm nicht mehr allzu viel Zeit, um sich für die French Open in die Form zu bringen, die es für die angepeilte Titelverteidigung braucht. Allerdings: "Rafas" Kämpfer-Qualitäten sind hinlänglich bekannt.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Dennis Ebbecke
am 21.04.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur t├Ątig, f├╝hlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fu├čballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beitr├Ągen von Dennis Ebbecke