Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP Barcelona: Struff mit souveränem Auftaktsieg

22.04.2019|13:30 Uhr|von Christian Schwell
ATP Barcelona: Struff mit souveränem Auftaktsieg

Jan-Lennard Struff hat leicht und locker die zweite Runde des ATP-Turniers im spanischen Barcelona erreicht. Seine Erstrundenpartie entschied er in nur 51 Minuten mit 6:3, 6:1 für sich.

Ein Sandspezialist als Gegner

In Monte Carlo hatte sich Struff noch in Person von Denis Shapovalov und Grigor Dimitrov mit zwei bekannten Namen auf der Tour gemessen, in Barcelona bekam er es heute mit einem er wenig bekannten Qualifikanten zu tun. Der 25-Jährige Bolivianer Hugo Dellien (ATP 92) ist allerdings ein echter Spezialist für Sandplatztennis und hat entsprechend – von einem Abstecher in die Qualifikation des Masters-Turniers von Miami abgesehen – schon das gesamte Jahr über Spielpraxis auf dem roten Geläuf gesammelt. Und das durchaus mit Erfolg: Beim „Golden Swing“ in Südamerika erreichte er im Februar sowohl in Rio als auch in Sao Paulo das Viertelfinale.

Struff spielt von Anfang an eine konzentrierte Partie

Es galt als für Struff, der in dieser Woche die Ranglistenpunkte aus einer Viertelfinalteilnahme 2018 in Budapest verteidigen muss, von Anfang an konzentriert zu Werke zu gehen, um nicht eine unangenehme Überraschung zu erleben. Das gelang dem Warsteiner aber sehr gut. Schon im vierten Spiel gelang es ihm, Dellien den Aufschlag abzunehmen. Nachdem er anschließend seinerseits zwei Breakbälle des Südamerikaners zunichtemachen konnte, transportierte er in der Folge den Vorsprung erfolgreich zum Satzgewinn mit 6:3.

In Runde zwei wartet David Goffin

Im zweiten Durchgang sorgte Struff dann bei teilweise böigem Wind und entsprechend schwierigen Bedingungen auf dem Außenplatz noch schneller für klare Verhältnisse. Gleich zwei Breaks brachten ihm die schnelle 4:1-Führung. Dellien gelang es nicht mehr, den Deutschen bei seinen Aufschlagspielen zu gefährden. Im Gegenteil: Er selbst kassierte ein drittes Break in diesem Satz, welches gleichbedeutend mit dem ungefährdeten Matchgewinn für Struff war. In Runde zwei bekommt es der 28-Jährige jetzt allerdings mit dem an Nummer 10 gesetzten Belgier David Goffin zu tun, der in der ersten Runde ein Freilos hatte.

(Bild © imago)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 22.04.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell