Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP München: Rudolf Molleker verpasst das Viertelfinale

02.05.2019|15:10 Uhr|von Henrike Maas
ATP München: Rudolf Molleker verpasst das Viertelfinale

Rudolf Molleker ist im Achtelfinale von München ausgeschieden. Der 18-Jährige verlor gegen Roberto Bautista Agut mit 4:6, 2:6. Nach einem guten Start konnte der junge Deutsche das Niveau nicht mehr halten.

Molleker kann Break nicht nutzen

Die ersten Spiele konnte Molleker noch gut mit Roberto Bautista Agut gleichziehen. Man merkte, dass er im Vergleich zum Spanier schon ein Match auf dem Buckel hatte und schneller in einen Matchrhythmus fand. Auch wenn Molleker früh zwei Breakbälle abwehren musste, zeigte sich, warum er als ein so großes Talent gilt. Mit variablen Aufschlägen und vor allem einem kühlen Kopf befreite sich "Rudi" aus den engen Situation. Und setzte dann noch eins drauf. So war es die Nummer 157 der Welt die sich das erste Break organisierte und mit 4:2 in Führung ging.

Es hätte die Vorentscheidung zum ersten Satz werden können. Es wurde aber leider eine Lehrstunde in Sachen: Ein Break nützt dir nur dann etwas, wenn du es  bestätigen kannst. Konnte Rudolf Molleker leider nicht, auch wenn er sich mehr als hartnäckig wehrte. Doch Roberto Bautista Agut fand gerade rechtzeitig in sein Spiel, zog an und nutze seine vierte Chance zum Rebreak. Ein mentaler Schlag für Molleker, den sein kühler Kopf dann verließ. Durch den Rückschlag sichtlich getroffen, verlor der 18-Jährige auch sein nächstes Aufschlagspiel und damit den Satz 4:6.

Zweiter Satz geht ganz schnell

Von diesem Umschwung sollte sich Molleker nicht mehr erholen. Direkt das erste Aufschlagspiel in Satz 2 ging an Bautista Agut. Die Nummer 4 des Turniers hatte sich nun warm gespielt und die Fehleranfälligkeit von Beginn des Matches fast komplett eingestellt. Zu dem ersten Break gesellte sich, auch hier wieder nach langer Gegenwehr von Rudolf Molleker, ein weiteres und besiegelte die Niederlage des jungen Deutschen. 

Der nächste Gegner von Roberto Bautista Agut steht noch nicht fest. Er wird im Match letzten Einzel des Tages zwischen Denis Kudla und Matteo Berrettini entschieden. 

(Bild © imago images / Schatz)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 02.05.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas