Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Rabat: Sakkari gelingt irre Wende gegen Konta - erster Titel perfekt

04.05.2019|18:10 Uhr|von Dennis Ebbecke
WTA Rabat: Sakkari gelingt irre Wende gegen Konta - erster Titel perfekt

Welch ein Comeback der Griechin im Endspiel von Rabat.

Wer hätte das nach dem klaren Verlauf zugunsten von Johanna Konta im ersten Satz noch gedacht? Maria Sakkari hat ihr erstes WTA-Turnier gewonnen. In Marokko setzte sich die junge Griechin im Finale mit 2:6, 6:4, 6:1 gegen die Britin durch, die zwischenzeitlich schon wie die sichere Siegerin ausgesehen hatte. Der Triumph von Rabat war für Sakkari gleichbedeutend mit ihrem ersten Sieg über Konta im dritten Match.

Zuletzt waren sich die beiden Kontrahentinnen im Fed Cup über den Weg gelaufen. Im Februar siegte Konta in drei Sätzen, auch diesmal musste sie in die Verlängerung gehen - allerdings mit dem schlechteren Ende aus ihrer Sicht.

Dennoch: Zu Beginn war der 27-Jährigen deutlich anzumerken, wie sehr sie sich ihren insgesamt vierten WTA-Titel nach über zwei Jahren (zuletzt gewann sie Miami im April 2017) gewünscht hätte. Zwar konnte Sakkari ihr erstes Aufschlagspiel noch für sich entscheiden, musste im Anschluss aber viele Tiefschläge verkraften.

Sakkari verhindert Konta-Durchmarsch in Satz zwei

Konta führte locker und leicht mit 5:1 und brachte den ersten Satz dann problemlos nach Hause. Den zweiten Durchgang konnte die Weltranglisten-51. (Konta ging als 47. in dieses Finale) zunächst ausgeglichener gestalten, ehe sie ihr Aufschlag beim Stande von 2:2 erneut im Stich ließ.

Der Unterschied: Diesmal zog Konta nicht von dannen, Sakkari blieb auf Schlagdistanz. Bei 3:4 aus ihrer Sicht gelang ihr sogar das Break zum 4:4. Der in Sydney geborenen Britin machte diese unverhoffte Gegenwehr offensichtlich zu schaffen. Konta verlor den Faden, während Sakkari diese Gelegenheit zum Satzausgleich nutzen konnte.

Das oft zitierte Momentum lag nun klar auf Seiten der griechischen Tennisspielerin, die ihrer erfahreneren Gegnerin im dritten Satz nicht den Hauch einer Chance ließ. Konta hatte nichts mehr entgegenzusertzen, verlor letztlich überraschend deutlich.

Schweizerin Teichmann feiert Debüt-Titel in Prag

Nicht nur in Marokko gab es am Samstag eine strahlende Debüt-Siegerin zu sehen, sondern auch in Tschechien. Die erst 21-jährige Bielerin Jil Teichmann konnte sich in Prag ihren ersten WTA-Titel sichern. Im Endspiel zweier Debütantinnen setzte sich die 146 der Tennis-Welt gegen die Lokalmatadorin Karolina Muchova mit 7:6 (7:5), 3:6, 6:4 durch.

Fast drei Stunden duellierten sich die beiden Top-Talente. Teichmann wird dank ihres Erfolges in der kommenden Woche erstmals die Top 100 des WTA-Rankings knacken.

(Bild © imago images / ZUMA Press)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Dennis Ebbecke
am 04.05.2019 gepostet von:
Dennis Ebbecke
Redakteur
Dennis ist seit vielen Jahren als Sportredakteur t├Ątig, f├╝hlt sich vor allem in der Welt des Tennis und des Fu├čballs zu Hause. Auch auf dem Court trifft man ihn hin und wieder an, doch ein Blick auf seine LK beweist: Er verbringt deutlich mehr Stunden am Schreibtisch als auf dem Tennisplatz.

» Zu den Beitr├Ągen von Dennis Ebbecke