Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

ATP Rom: Rafael Nadal fegt auch über Nikoloz Basilashvili hinweg

16.05.2019|20:40 Uhr|von Henrike Maas
ATP Rom: Rafael Nadal fegt auch über Nikoloz Basilashvili hinweg

Rafael Nadal lieferte auch in seinem zweiten Match dieses vollgepackten Tennistages eine Glanzleistung ab. Der Titelverteidiger von Rom besiegte Nikoloz Basilashvili mit 6:1, 6:0 und erreichte damit sein vierzehntes Viertelfinale bei diesem Masters. Das letzte Mal als er in der ewigen Stadt vor der Runde der letzten Acht ausschied, war 2008 als er gegen Juan Carlos Ferrero in der zweiten Runde den Kürzeren zog.

Dampfwalze Nadal

Nadals Gegner Nikoloz Basilashvili durfte schon vor dem ersten Ballwechsel gewusst haben, dass dieses Match kein Zuckerschlecken werden wird. Denn der Georgier weiß aus eigener Erfahrung, dass es wenig Spaß machen kann, gegen Rafael Nadal auf Sand zu spielen. Vor zwei Jahren konnte Basilashvili bei den French Open gegen "Rafa" gerade mal 1(!) Spiel im gesamten Match holen. 

Ist Basilashvili für Rafael Nadal aber auch ein dankbarer Gegner. Während die derzeitige Nummer 18 der Welt andere Spieler mit seinen wuchtigen Schlägen vom Platz drängen kann, ist für Nadal diese Platzposition kurz vor der Umzäunung quasi Heimterritorium. Der Spanier kann also ziemlich gut damit umgehen, tiefe Bälle über den Court zurückzuspielen zu müssen, um dann den Gegner selber genau mit diesem Mittel in Bedrängnis zu bringen. Ein weiteres Plus für "Rafa": Basilashvili gibt ihm Rhythmus. Die Bälle kommen schön sauber zurück und der 11-fache French Open-Sieger hat dadurch mehr als eine Gelegenheit, seinen Gegner richtig schön auszuzirkeln.

Das hatte heute auch schon Jeremy Chardy erlebt. Der Franzose hatte in seinem Match gegen Nadal mit Mühe und Not die Brille verhindern können. Auch er gewann gegen den "King of Clay" nur ein Spiel. Somit fand sich Nikoloz Basilashvili damit zumindest in guter Gesellschaft wieder. Rafael Nadal trifft nun auf seinen Landsmann Fernando Verdasco, der in seiner heutigen Doppelschicht Dominic Thiem und Karen Khachanov aus dem Turnier nahm.

(Bild © imago images/LaPresse)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Henrike Maas
am 16.05.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst später entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausrüstung etwas detailverliebt, kann man mit ihr über alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beiträgen von Henrike Maas