Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

WTA Straßburg: Siegemund verpasst das Viertelfinale

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
22.05.2019|14:15 Uhr|von Christian Schwell
WTA Straßburg: Siegemund verpasst das Viertelfinale

Laura Siegemund (WTA 99) hat den Sprung ins Viertelfinale des WTA-Turniers im französischen Straßburg verpasst. Gegen die favorisierte Weißrussin Aryna Sabalenka (WTA 11) verlor sie mit 4:6, 3:6.

Eine Chance zur Revanche unter ganz anderen Bedingungen

Anfang der Saison hatte es beim Fed Cup in Braunschweig in der Halle auf Hartplatz eine richtige Klatsche für die Deutsche gegen Sabalenka gegeben. Heute war die große Frage, ob Freiluft, Sand und eine den Ergebnissen der letzten Wochen nach nicht mehr ganz so gute Form bei der Weißrussin einen signifikanten Unterschied machen würden. Diese Frage konnte zunächst durchaus mit “ja“ beantwortet werden, denn Siegemund schaffte es im ersten Satz gleich drei Mal, Sabalenka den Aufschlag abzunehmen. Auch unter großer Mithilfe der Nummer elf der WTA-Rangliste, denn diese trug mit gleich fünf Doppelfehlern und weniger als 50% Punktgewinnen sowohl hinter dem ersten als auch nach dem zweiten Service viel zu diesen Aufschlagverlusten bei.

Siegemund kann aus Sabalenkas Fehlstart kein Kapital schlagen

Unglücklicherweise gelang es aber Siegemund nicht, aus diesen Breaks Kapital zu schlagen. Auch sie verlor postwendend dreimal in Folge ihren Aufschlag. Und als es dann im ersten Durchgang zur Entscheidung kam, war es bei 5:4 Führung Sabalenka, die den entscheidenden vierten Stich holte und sich den Satz sicherte.

Der Satzgewinn brachte Sabalenka mehr und mehr die Sicherheit, die sie vorher über weite Strecken hatte vermissen lassen. Weitaus geduldiger und damit weniger fehleranfällig agierend als noch zu Beginn der Partie, holte sie sich eine schnelle 3:0-Führung. In dieser Phase der Partie hatte Siegemund der Gegnerin nur wenig entgegen zu setzen. Zwar stabilisierte sie sich anschließend wieder und vermied weitere Aufschlagverluste. Ernsthaft gefährden konnte sie zu ihrem großen Ärger die Favoritin aber nicht mehr.

(Bild © imago images)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 22.05.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell