Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

"Aktuell ist es schwer, das Positive zu sehen"

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
23.05.2019|10:00 Uhr|von Adrian Rehling
"Aktuell ist es schwer, das Positive zu sehen"

Neunter Versuch, neunte Niederlage. Noch immer wartet Sabine Lisicki auf ihren ersten WTA-Sieg im Jahr 2019.

Selbst ein Ausflug zu einem zweitklassigen ITF-Turnier in Spanien vergangene Woche sollte keine Abhilfe schaffen. Nun der nächste Versuch in Nürnberg, dank einer Wildcard. Aber halt auch die nächste Niederlage. Natürlich war Gegnerin Alja Tomljanovic eine Hausnummer, die Australierin ist die Nummer 47 der Welt.

Zurück zu den Wurzeln

Doch diese Weltranglistenregionen waren für eine gewisse Zeit auch mal der Anspruch von Sabine Lisicki. Davon ist sie derzeit verdammt weit entfernt. Die 29-Jährige sagte daher nach dem 2:6, 5:7 gegen Tomljanovic auch offen: "Aktuell ist es schwer, das Positive zu sehen, so kurz nach der Niederlage. Aber das ist auch normal, wenn man mit Leidenschaft bei der Sache ist."

Trotz dieser angesprochenen Leidenschaft ist die ehemalige Wimbledon-Finalistin allerdings mittlerweile bis auf Position 299 in der Rangliste abgerutscht. Deshalb versucht Lisicki nun wieder etwas Anderes. Oder wie sie selber sagt: "Back to Basic." Damit ist der Trainerwechsel beziehungsweise die Rückkehr zu Vater Richard gemeint. Der soll seine Tochter wieder auf Kurs bringen.

Wo das passieren wird, ist noch ziemlich offen. Lisicki verrät: "Durch meine Ranglistenposition weiß ich nicht, wo ich reinkomme, daher ist es im Moment so eine Last-Minute-Entscheidung, wenn man darauf warten muss, wo man im letzten Moment reinrutscht." Aufgeben will sie dennoch nicht: "Ich hoffe, dass ich in den nächsten Wochen in ein paar Turniere reinkomme." 

Ein Aspekt lässt die Sieghoffnungen von Sabine Lisicki auf jeden Fall etwas größer werden: Der Fakt, dass es bald wieder auf Rasen zur Sache geht. Ihr Lieblingsbelag. Da muss es dann aber auch endlich klappen. Ansonsten wird es wirklich mehr als eng für die Berlinerin.


(Bild © imago images)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Adrian Rehling
am 23.05.2019 gepostet von:
Adrian Rehling
Redakteur
Adrian liebt seinen Job. Social-Media-Spürnase, bringt das nötige Quäntchen Boulevard ins Team. Gute Laune in Person.

» Zu den Beiträgen von Adrian Rehling