Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
ATP

Thiem schlägt den Fan-Liebling Monfils souverän

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
03.06.2019|17:05 Uhr|von Christian Schwell
Thiem schlägt den Fan-Liebling Monfils souverän

Vorjahresfinalist Dominic Thiem (ATP 4) ist mit einer souveränen Leistung gegen Publikumsliebling Gael Monfils (ATP 17) ins Viertelfinale der French Open eingezogen. Thiem blieb in seiner vierten Turnier-Partie erstmals ohne Satzverlust und gewann in drei Durchgängen mit 6:4, 6:4, 6:2.

Kaltstart für den Franzosen

Lokalmatador Gael Monfils erwischte unter einem zunächst trüben Pariser Himmel einen echten Kaltstart. Erst nach 16 Minuten konnte sich auf der Anzeigetafel verewigen – da hatte Gegner Thiem aber schon vier Spiele eingesammelt. Danach fing sich Monfils, der zuvor unglaublich fehleranfällig gespielt hatte, wenigstens ein wenig. Den ersten Satzverlust im Turnier konnte er aber nicht mehr vermeiden.

Thiem dominiert und brilliert

Ebenfalls war es ihm heute unmöglich, das Leistungsniveau zu erreichen, dass ihn zuvor zu drei glatten Siegen getragen hatte. Thiem dagegen spulte sein Programm auf hohem Niveau ab. Und setzte immer wieder auch spielerische Highlights.

Im zweiten Durchgang konnte Monfils zwar den Spielstand länger ausgeglichen halten, das Endergebnis war aber letztendlich gleich, weil der extrovertierte Franzose als es zum Satzende hin um die Wurst ging ein 30:0 verspielte und seinen Aufschlag zum 4:5 abgab. Anschließend hatte Thiem mit dem eigenen Service keine Mühe, sich die verdiente doppelte Satzführung zu holen.

Kein Aufbäumen bei Monfils

Ein Aufbäumen des Publikumslieblings blieb heute aus. Im Gegenteil. In Satz drei holte sich ein dominant agierender Thiem schon früh das vorentscheidende Break. Und leistete sich diesmal auch nicht den Lapsus einer Konzentrationslücke, die den Gegner ins Spiel zurück lässt und das Publikum aufweckt. Die 15.000 auf den Tribünen des Court Philippe-Chatrier mussten relativ ruhig und konsterniert zur Kenntnis nehmen, dass das spielerische Level, das der Österreicher heute beständig und konstant abrufen konnte, heute ein wenig zu hoch für ihren unterhalb seiner Topform agierenden Landsmann Monfils war. Ein zweites Break für Thiem zum 5:2 im dritten Satz besiegelte das Schicksal deer Nummer 17 der Welt endgültig.

Während Monfils‘ French-Open-Reise damit vorzeitig endet, wartet Dominic Thiem nun auf seinen Viertelfinalgegner. Der wird heute noch zwischen Karen Khachanov (Russland) und Juan Martin del Potro (argentinien) ermittelt.

(Bild © imago images)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 03.06.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell