Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

Mercedes Cup: Alle guten Dinge sind drei – Struff mit Shapovalov-Hattrick

11.06.2019|12:30 Uhr|von Christian Schwell
Mercedes Cup: Alle guten Dinge sind drei – Struff mit Shapovalov-Hattrick

Es läuft bei Struffi – allgemein seit Monaten und im Besonderen gegen einen bestimmten Spieler in den letzten Wochen. Jan-Lennard Struff (ATP 38) hat schon die Sandplatzsaison des Kanadiers Denis Shapovalov (ATP 25) durch Siege erst in Monte Carlo und zuletzt in Roland-Garros sowohl schlecht anfangen als auch mäßig enden lassen. Jetzt hat er durch den dritten Sieg in Folge gegen den Youngster auch dessen Rasen-Ambitionen einen ersten frühen Dämpfer verpasst. Struff siegte beim Turnier in Stuttgart auf dem grünen Geläuf gegen den an Nummer acht Gesetzten mit 7:5, 6:4 und steht in Runde zwei.

Der Deutsche verhindert erfolgreich den Tiebreak in Satz eins

Struff agierte zu Beginn der Partie selbstbewusst und hatte weniger Schwierigkeiten als Shapovalov, seine Aufschlagspiele souverän nach Hause zu bringen. Erste Breakchancen zur des Satzes konnte der Kanadier noch zunichtemachen, kurz bevor der Tiebreak drohte, schlug der Deutsche dann doch zu und holte sich den Satz letztendlich mit 7:5.

Struff muss einige enge Situationen in Satz zwei überstehen

Obwohl Struff anschließend mit einem frühen Break im zweiten Durchgang die Weichen schon auf Sieg stellte, hatte er dann aber in der Folge vermehrt Schwierigkeiten, seine Aufschlagspiele so klar zu gewinnen wie zuvor. Jetzt kam auch Shapovalov zu Chancen, seinem Gegner den Aufschlag abzunehmen und wieder zurück ins Spiel zu kommen. Struff überstand diese Phase aber mit Glück und Geschick und schaffte es anschließend, seine Service-Leistung wieder zu stabilisieren. Und ein wenn der erste Aufschlag kam, dann war für Shapovalov oft nichts zu holen.

Entsprechend lief dieser dem Break letztendlich vergeblich hinterher. Und musste sich zum dritten Mal in nur acht Wochen dem Sauerländer geschlagen geben. Struff spielt nun in der zweiten Runde des Turniers gegen den Serben Miomir Kechmanovic, der gestern in Runde eins etwas überraschend Philipp Kohlschreiber besiegt hatte.

(Bild © imago images)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 11.06.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell