Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Pro

WTA Eastbourne: Angelique Kerber verliert Finale gegen Karolina Pliskova

29.06.2019|14:50 Uhr|von Henrike Maas
WTA Eastbourne: Angelique Kerber verliert Finale gegen Karolina Pliskova

Angelique Kerber hat den Titel in Eastbourne erneut verpasst. Sie unterliegt Karolina Pliskova mit 1:6, 4:6. Die Tschechin hatte besonders im ersten Satz nahezu makellos gespielt und sich verdient nach 2017 erneut in die Siegerliste des Turniers eingetragen.

Pliskova zu gut für Kerber

Die ersten zwanzig Minuten des Matches waren absolutes Einbahnstraßen-Tennis von Pliskova. Die Nummer 3 der Welt kam mit einem perfekten Lauf aus der Kabine. Die 27-Jährige schlug toll auf, traf jeden Ball satt, zeigte am Netz ein feines Händchen und bewegte sich gut. Nichts zu holen für Angelique Kerber, die in den Ballwechseln an sich gar nicht so schlecht spielte, aber bei eigenem Aufschlag zu schwach agierte. Viel Angriffsfläche für Pliskova, die das gandenlos ausnutze und schnell mit Doppelbreak zum 4:0 davonzog. Da konnte "Angie" nur versuchen, Ruhe zu bewahren. Das tat die Deutsche auch und holte sich eines der Breaks wieder zurück, viel dann aber erneut dem eigenen schwachen Aufschlag zum Opfer. Mit 6:1 ging der erste Satz deutlich und so auch verdient an Karolina Pliskova.

Und auch wenn es im zweiten Satz enger wurde, blieb Pliskova zu stark für Kerber. Die Deutsche spielte sich die Seele aus dem Leib, aber Pliskova hatte einfach öfter die bessere Antwort. Wieder nahm die Tschechin der Deutschen direkt das erste Aufschlagspiel ab. Dem rannte Angelique Kerber dann hinterher und musste sich am Ende klar geschlagen geben.

Finalfluch in Eastbourne

Das Turnier von Eastbourne ist für Angelique Kerber ein tolles Event, abgesehen vom Finale. Da scheint für die 31-Jährige irgendwas nicht mehr zu funktionieren. Drei Mal stand sie - dieses Match eingeschlossen - in der Endrunde. Jedes Mal ging sie als Verliererin vom Platz. Im Jahr 2012 unterlag sie Tamira Pasek mit 7:5, 3:6, 5:7. Zwei Jahre später zog sie gegen Madison Keys mit 3:6, 6:3, 5:7 den Kürzeren. Dennoch dürfte die Titelverteidigerin von Wimbledon mit der Vorbereitung auf den Rasen-Grand Slam zufrieden sein. Sie hat mit dem Halbfinale in Mallorca und nun dem Finale in Eastbourne ordentlich Matches gesammelt, um gut gewappnet nach London zu fahren.

(Bild © imago images / Action Plus)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

W├╝tend

W├╝TEND

0

Henrike Maas
am 29.06.2019 gepostet von:
Henrike Maas
Redakteur
Henrike hat ihre Liebe zum Tennis erst sp├Ąter entdeckt, ist seitdem aber sowohl auf und neben dem Court immer dabei. In den Bereichen Technik, Taktik und Ausr├╝stung etwas detailverliebt, kann man mit ihr ├╝ber alles rund um die gelbe Filzkugel reden.

» Zu den Beitr├Ągen von Henrike Maas