Jetzt die App myTennis runterladen!

Auch unterwegs immer informiert bleiben & die Welt des Tennis entdecken.

Billboard : 4475835
Pro

Wimbledon 2019: Kyrgios liefert das Spektakel – aber Nadal gewinnt

Leaderboard : 4475810
Top : 4475800
04.07.2019|20:50 Uhr|von Christian Schwell
Wimbledon 2019: Kyrgios liefert das Spektakel – aber Nadal gewinnt

Rafael Nadal (ATP 2) hat das mit Spannung erwartete Zweitrundenduell gegen den Australier Nick Kyrgios (ATP 43) für sich entscheiden können. Der an Nummer drei gesetzte Spanier setzte sich in vier Sätzen mit 6:3, 3:6, 7:6, 7:6 durch.

Kyrgios mit Spiel- und Diskussionskunst

Nick Kyrgios lieferte dabei auf allen Ebenen die erwartete große Show ab. Spektakuläre Schläge und Aufschläge von unten auf der einen Seite, aber auch nicht enden wollende Diskussionen mit dem Schiedsrichter – hauptsächlich mit der Zeiteinteilung Nadals zwischen den Punkten als Thema – auf der anderen Seite.

Genau so gemischt wie die Laune des "Enfant terrible" war dann die Reaktion des Publikums, das oft begeistert, manchmal aber auch   - wie Rafa Nadal  - genervt reagierte.

Zwei Tiebreaks geben den Ausschlag für Nadal

Auf Strecke setzte sich aber das konstantere Spiel und die bessere Physis des 18-fachen Grand-Slam-Gewinners durch. Vorentscheidend war die 2-1 Satzführung nach einem dritten Durchgang, in dem bei Satzgleichstand eher Kyrgios der bessere Spieler war und auch für seine Verhältnisse außerordentlich konzentriert auf das eigentliche Spiel wirkte.

Am Ende gelang es aber hier Nadal, erstmals nach fünf vergeblichen Anläufen in den vorherigen Matches der beiden einen Tiebreak gegen den Australier zu gewinnen und in Führung zu gehen.

In Satz vier gelang ihm das gleiche Tiebreak-Kunstück dann gleich noch einmal, auch weil sich Nick Kyrgios gleich beim ersten Punkt einen Horror-Fehler am Netz leistete und auch danach weiter zu fehlerhaft agierte .

Nadal lobt Kyrgios nach der Partie als "potentiellen Grand-Slam-Sieger"

Nach der Partie zeigte sich Nadal als guter und souveräner Gewinner. Im Interview auf einige vermeintliche verbale Ausrutscher des Gegners auf dem Platz angesprochen, gab sich der Spanier ahnungslos und gab an, davon "nicht gehört" zu haben. Weiterhin bezeichnete er Kyrgios wie schon zuvor als "potentiellen Grand-Slam Sieger", der auch heute teilweise unglaubliches Tennis gespielt habe.  

(Bild © imago images)

WAS IST DEINE MEINUNG?
Lustig

LUSTIG

0

Liebe

LIEBE

0

Oh man...

OH MAN...

0

Wow

WOW

0

Traurig

TRAURIG

0

Wütend

WüTEND

0

Christian Schwell
am 04.07.2019 gepostet von:
Christian Schwell
Redakteur
Christian ist wie so viele im Zuge des Becker-Booms zum Tennis gekommen. Ein Tennis-Verrückter, der seine Texte gerne mit etwas Humor würzt. Der ist besser als sein Tennisspiel. Glaubt er.

» Zu den Beiträgen von Christian Schwell